Rezension

Atlas Obscura Kids

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Dylan Thuras, Rosemary Mosco  |  Verlag: Loewe  |  Seiten:  112 |  HC  | Im Verlag   | Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Das Cover ist genial! Die ganzen Farben und die Dinge, die man sieht, machen sofort Lust, loszureisen.

Zuerst einmal finde ich es toll, dass es direkt am Anfang eine Liste gibt, was man alles einpacken soll. So fühlt man sich gleich, als würde man tatsächlich aufbrechen, um um die Welt zu reisen.

Alles wird so beschrieben, als wäre man dabei, und das ist großartig! Denn so begeben sich die Kinder direkt auf das Abenteuer, anstatt es nur zu „lesen“. Mit großen Augen verfolgten wir Seite für Seite, Ort für Ort.

Die Aufmachung gefällt mir auch total gut. Jedes Land wird kurz beschrieben und bestimmte abenteuerliche Orte genannt. Man ist mitten drin und das Gefühl, als erlebe man alles selbst, hält bis zum Schluss an.
Die Reise um die Welt ist wahrlich ein Abenteuer und total spannend, dazu auch informativ. So macht reisen definitiv Spaß.
Wir sind begeistert.


Fazit: Ein Atlas der besonderen Art, der mit Spannung und tollen Bilder überzeugt. Das perfekte Buch für Abenteurer.

 

5 Monde für Bewertung

 

 

Klappentext

 

Komm mit auf eine außergewöhnliche Expedition: Dieser Atlas zeigt dir die 100 geheimnisvollsten Orte der Welt!
Erkunde das „Tor zur Hölle“ in Turkmenistan, den Quallensee in Mikronesien und die immerwährenden Gewitter in einer Bucht in Venezuela! Folge Millionen Jahre alten Dino-Spuren in Bolivien und lerne japanische Mönche kennen, die sich selbst mumifizieren. Lausche singenden Sanddünen in der Wüste Gobi und staune über riesige, von Menschen gemachte Zeichnungen in der Nazca-Wüste. Die sind so groß, dass man sie nur von einem Flugzeug aus überschauen kann.

Worauf wartest du noch? Pack deine Sachen und begib dich auf den größten Abenteuertrip deines Lebens!

 

Eure Patrizia

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.