Buch - Beat it up
Rezension

Beat it up – Stella Tack

 

Werbung

|  Autor: Stella Tack | Verlag: Knaur  |  Seiten:  384  |  eBook/TB   | Mehr Infos   |  Im Verlag  |

 

Meine Meinung

Das Cover ist absolut genial und wunderschön. Total meine Farben und für mich somit ein Hingucker, trotz der Schlichtheit.

Irgendwie ist die Geschichte total ruhig und trotzdem temperamentvoll sowie aktiv, leise und doch so laut. Spannend mit Wutanfällen und ab und an einer kleinen Tränen, Herzklopfen und Herzchenaugen sowie Lachflashs. Es war alles dabei. 

Das Lesen machte so viel Spaß, durch den locker leichten Schreibstil, und ging doch auch tiefer. Was zwischen den beiden entstand und wann, war mir in dem Moment bewusst, als ich es gelesen hatte. Doch es kam noch so viel mehr und dazwischen, was mich zwischendrin echt umgehauen hat. Die spontanen Aktionen, die in Katastrophen endeten, waren wundervoll, denn darin gab es diese kleinen tollen Momente, die mir Herzflattern bescherten. 

Ich mag hier alle Charas. Wirklich alle. Ich liebe Payton! Oh mein Gott! Diese Frau ist einfach Hammer und sie würd ich auch verdammt gern an meiner Seite wissen. Peter ist witzig und mit ihm kann man echt immer lachen. Xander ist toll, interessant, total gechillt und gleichzeitig überdreht. Summer ist …… ein Mensch, den man mögen muss! Sie ist unglaublich und ihr steckt noch so viel mehr, als sie selbst ahnt. Ihr “Problem” fand ich auch sehr interessant. Auch, wie sie und alle anderen damit umgingen. Gabriel ….. hach. Ja, der haut einen schon aus den Socken. Oder vom Dach des Busses…..  Er schmeckt nach Abenteuer, durch und durch, und besitzt doch so viel Tiefe, die ich ihm nicht zugetraut hätte. Man muss sie alle einfach erleben. 

Ich mag Bücher, die mit Musik zu tun haben. Die ganze Idee, das drumherum, die Liebesgeschichte vermischt mit Musik war einfach toll. Alles hautnah zu erleben, zu fühlen, darin zu versinken ………

 

Fazit: Eine sehr schöne Geschichte, mit einer wundervollen, musikalischen Untermalung und wunderbaren Emotionen, in den man sich fallen lassen kann.  

 

 

Klappentext

 

Die Pianistin und der DJ:
prickelnde Romantik, heiße Beats und freche Dialoge erwarten dich in diesem New-Adult-Liebesroman- von Spiegel-Bestsellerautorin Stella Tack

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Knaur, eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.