Buch - Better than a fakeboyfriend
Rezension

Better than a Fake-Boyfriend – Ina Taus

 

Werbung

|  Autor: Ina Taus  |  Verlag: SP   |  Seiten:  359  |  eBook/TB   |   Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Das Cover find ich super! Und natürlich auch den Typ drauf. Vor allem macht es total neugierig auf die Geschichte. 

Dieses Buch ist anders……Sooooo gut anders. Alleine die Charas sind es schon, wie ich finde. 

 

“Der Kerl, der dich bekommt, ist ein Glückspilz.” Da war ich mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher, denn die meiste Zeit tat ich dumme Dinge und dachte nicht über die Konsequenzen nach.

 

Niklas mit seiner großen Klappe, der so viel mehr drauf hat. Er ist soooo genial! Der Typ hatte sich – wie auch jemand anders – sofort bei mir eingenistet. Seine ganze Art – seine Lockerheit (das erklärt er am besten selbst), sein Humor und vor allem der Blick hinter die Fassade – machten ihn unwiderstehlich und das, obwohl er oft mal unsicher war und sich Dinge einredete, die er als „Idiot“ eigentlich sehen hätte müssen. Oder auch nicht. Mein Herz hing so bei ihm und ich durchlebte die Glücksgefühle, die Angst, die Veränderung, als wäre es ich selbst.

Alexej….. kam, tat nichts, außer dazusitzen, einen Spruch abzuliefern und siegte. Der unnahbare Typ, der ein Geheimnis hatte, war mit einem Knall in meinem Herzen. Auch, wenn ich mich, wie Niklas, oft aufregte, dass er so gar nicht mit ihm abhängen oder sein Freund sein wollte. Aber das machte ihn nur interessanter.

Immer kurz bevor ich dachte, so wird das nichts, das wird sowieso nie was oder mein Herz doch gebrochen werden konnte – obwohl die Autorin es mal für einen langen oder mehrere Momente schaffte – legte sich des Schicksals Hand darüber. Offenbarte einen Knall oder etwas ganz Anderes.

 

“Heulst du?”, fragte Alexej. “Nein”, antwortete ich mit brüchiger Stimme. “Ich hab nur eine Allergie gegen Idioten.”

 

Es war nicht leicht. Erstens, da die Kommunikation zwischen den beiden nicht ganz so da war, wie sie sollte – was viele Überraschungen für jemanden parat hielt – und zweitens, weil ich soooo litt in bestimmten Situationen. Doch jeder Blick, jede noch so kleine Berührung, jedes Mehr entschädigte mich dafür und ließ mich wieder Schweben. Natürlich, bevor ich wieder mit voller Wucht auf den Boden knallte.

Wie gesagt, die Geschichte ist anders. Jugendlich und doch erwachsen und es war herrlich, genial und wundervoll. 

Die beiden sind …… zhach …….

 

Fazit: Begeistert vom Stil, Humor, der Ernsthaftigkeit und den Gefühlen überrumpelte mich die Geschichte knallig, bunt und intensiv und fuhr direkt in mein Herz.

 

 

Klappentext

 

»Du wolltest doch herausfinden, ob du mehr als einen Kuss von mir möchtest.«
»Ja«, krächzte er und senkte den Blick. »Hunderte. Fürs Erste.«


Niklas hat alles, wovon jeder 18-Jährige träumt: Einen coolen Freundeskreis, mit dem man Spaß haben kann, eine Familie, die immer hinter ihm steht, und noch dazu jede Menge Follower auf seinen Social-Media-Konten. Sein Leben ist perfekt. Zumindest, wenn man nur die Videos kennt, die er im Internet hochlädt. In Wahrheit ist Niklas der reinste Chaot. Auch seine Noten lassen zu wünschen übrig, weswegen er sich eigentlich auf die Schule konzentrieren sollte, doch sein neuer Mitschüler Alexej ist viel interessanter als der langweilige Unterricht. Und obwohl die Anziehung zwischen den beiden nicht zu leugnen ist, lässt sich Niklas auf eine Fake-Beziehung mit einem anderen ein, um mehr Follower zu gewinnen. Vor Alexej verheimlicht er sein Social-Media-Leben, denn er sieht Niklas so, wie er wirklich ist. Doch dann wird ihm klar, dass er nicht der Einzige ist, der ein Geheimnis mit sich herumträgt …
 

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Ina Taus,  eigenes Foto

. 

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.