Buch - Bis zum letzten Herzschlag
Rezension

Bis zum letzten Herzschlag – Jasmin Winter

Werbung/Rezensionsexemplar

|  Autor: Jasmin Winter   |  Verlag: SP  | Seiten: 308  |  eBook  /  TB  |  Mehr Infos  |  

Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön! Es eines von der Sorte, das man ansieht und nicht mehr weggucken möchte. 

 


Schon die ersten paar Seiten schockten mich und machten mich traurig.
Kate traf eine Entscheidung, die ihr Leben veränderte, doch sie würde eine Person nie vergessen. 

 

Manchmal muss man den Menschen, den man liebt, gehen lassen, damit er glücklich wird, auch wenn man selbst dabei unglücklich ist.«

 

Es dauerte nicht lange, da kam die erste Überraschung und auch, wenn durch die ganzen Umstände klar war, worauf es hinausläuft, vorhersehbar war, hatte die Autorin zum Ende hin etwas Anderes im Sinn. Ich heulte mir die Augen aus und wo ich zuvor noch glücklich auf Wolke sieben schwebte, verpuffte diese mit einem Augenblick.
Jeder machte Fehler und das so vor Augen geführt zu bekommen, war schlimm. Herzzerreißend. 

Das Ende kam und ich kann nicht sagen, ob ich trotz allem glücklich bin oder nicht. Doch, bin ich. Denn Dieses Buch hat mich sehr mitgenommen. Auf eine Weise, die ich gar nicht richtig beschreiben kann. Sie hat mein Herz berührt und mich zum Nachdenken gebracht. Unsere Leben, unsere Zeit ist viel zu kostbar, um Chancen ungenutzt verstreichen zu lassen. 


Fazit: Eine Geschichte, die meine Gefühle verrückt spielen ließ, mir zeigte, wie sehr man lieben kann, wie hart das Schicksal oft zu einem ist und wie kostbar Zeit wirklich ist. 

 

5 Monde für Bewertung



Klappentext

Kate hat einen Traum: in Deutschland zu leben, wo sie geboren wurde. Als sie ihre große Liebe Evan in flagranti mit einer anderen erwischt, setzt sie in ihrer Enttäuschung ihre Reisepläne Hals über Kopf in die Tat um. In Deutschland bringt sie ihren Sohn Jonas zur Welt und zieht ihn alleine groß. Von Evan hört sie nie wieder etwas, dennoch lässt die Sehnsucht nach ihm sie nicht los.
Zehn Jahre später muss Kate wegen einer Familienangelegenheiten mit Jonas in die USA fliegen. Dabei trifft sie zum ersten Mal wieder auf Evan, der keine Ahnung hat, dass Jonas auch sein Sohn ist … 
Ein Roman über die eine große Liebe, Träume und Sehnsüchte und über die unerbittliche Macht des Schicksals.

Eure Patrizia



0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.