Rezension

Black Heart 9: Die Stille der Zeit – Kim Leopold

Rezensionsexemplar   

|  Autor: Kim Leopold |   Verlag: SP  |   Seiten: 145 |   

|   ebook    |   Mehr Infos   |

 

Das Cover ist ja wieder wunderschön. Die Farbe gefällt mir sehr gut und wie schon gedacht, passt es perfekt zur Reihe. 

 

Ich war ja schon so gespannt, wie es jetzt endlich weitergeht, nachdem im letzten und finalen Band der ersten Staffel schon ein böser Cliffhanger prangte.

Schon nach wenigen Seiten überraschte mich die Autorin, denn damit hätte ich nicht gerechnet. Sie schaffte es mit dieser  und der folgenden Szene meine Aufmerksamkeit zu erregen und mich total neugierig zu machen. Wie immer, wenn etwas Spannendes passierte, ließ mich die Autorin auf eine Weiterführung warten, die wohl erst in einem der nächsten Bände kommen wird. Fies, fies, fies. Aber so kennen wir sie ja. 

 

Hier wird das Geschehen nach dem Angriff beschrieben und die wichtigsten Personen sind alle anwesend. Auch, wenn es mir das Herz noch immer etwas schwer machte wegen Louisa und vor allem Alex, der nun extrem damit zu kämpfen hatte, war es wieder total spannend. Wieder wurden ein paar Rätsel aufgeworfen und ich brenne darauf, sie zu lösen. Ein paar Geheimnisse wurden auch ausgepackt und ich staunte wieder mal.

 

Eine neue Person kam hinzu, von dir ich ein wenig erfuhr. Ich bin mir nicht sicher, ob es die von mir gedachte Frau ist oder nicht, denn bei der Autorin kann man sich nie sicher sein. Hier bleiben also meine Zweifel, auch, ob diese Person gut oder böse ist. 

 

Dazu kam eine Szene von Azalea, die mich sehr geschockt hat. Positiv. Nicht, weil Azalea wirklich darauf einging – was ich übrigens auch nicht von ihr gedacht hätte, nie und nimmer – und die Situation an sich etwas Anders war, sondern weil ich das der Autorin ehrlich gesagt nicht zugetraut hätte. Also dass sie so etwas schreiben würde. Aber ich fand es so mega genial! Ich las den Abschnitt bestimmt zwei oder drei Mal, weil ich es kaum glauben konnte.  

 

Fazit: Ein toller Auftakt der zweiten Staffel, die einige Geheimnisse und Überraschungen parat hält. Spannend wie immer und auch wieder mit Gefühlen verbunden. Toll! 

 

„In einer Zeit, in der die Magie der Menschen den Göttern geopfert wurde, lebte die junge Hexe Ichtaca mit ihrem Vater in der aztekischen Stadt Mechtatitlan. Durch ihre starken Fähigkeiten lief sie Gefahr, selbst als Geschenk für die Götter auserwählt zu werden. Doch es gab einen Krieger, dem ihr Wohlergehen am Herzen lag. Sein Name war Nanauatzin …“

Nach dem Angriff der Hexenjäger liegt der Palast der Träume in Schutt und Asche. Der Rat ist zerschlagen, geliebte Menschen gestorben. Mittendrin versucht Ivan zu retten, was noch zu retten ist: seinen Bruder, den Rat und sich selbst.

In der Zwischenzeit unterstützt Azalea ihren Freund Melvin auf dem harten Weg in sein neues Leben und bekommt eine Lektion in der Kunst der Ablenkung. Währenddessen entdecken Emma und ihr Entführer ihre gemeinsame Vergangenheit und machen Pläne für die Zukunft …

Der Auftakt der zweiten Staffel Black Heart!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.