Blogtour,  Interview,  Protainterview

(Blogtour) Protainterview Sebastian & Liebe auf den ersten Blick

Hallo meine Lieben 💕

Heute darf ich euch herzlich Willkommen heißen zur

Blogtour ‘Unvergessliche KĂŒsse’

von Anja Hansen & Manuel Hansen und dem Moments Verlag.

Gestern habt ihr bei Sabine von Books & Emotion ihren Beitrag sowie ihren unvergesslichen Moment gesehen und heute bin ich an der Reihe.

Welchen Beitrag ich beisteuere? Ich hatte das VergnĂŒgen Sebastian zu treffen und ein paar Fragen zu stellen. NatĂŒrlich will ich euch unser Interview nicht vorenthalten und im Anschluss hab ich auch noch einen kleinen Text zu ‘Liebe auf den ersten Blick’ verfasst.😊

Und nun geht’s auch schon los. Viel Spaß 😘

Bevor ich zur TĂŒr rausgehe, betrachte ich mich noch einmal kurz im Spiegel an der Garderobe.
Meine rote Haarpracht fĂ€llt in leichten Wellen ĂŒber meine Schulter, die weiße Bluse habe ich richtig zugeknöpft, meine schwarze Röhrenjeans sitzt und das Make up sieht gut aus. Alles perfekt.
Ich schnappe mir meinen Mantel, schlĂŒpfe in meine roten Stilettos und verschwinde mit meiner Tasche aus der Wohnung.
Der Weg zum Bus stellt sich schwieriger heraus, als ich dachte, da momentan noch ziemlich viel los ist und mich unentwegt Leute anrempeln, die es eilig haben, nach Hause zu kommen.
Im Bus sieht es nicht besser aus, denn der ist voll, zu voll, aber ich muss zum GlĂŒck nur drei Haltestellen fahren.
Fast direkt vor unserem Treffpunkt, der Bar N03, steige ich aus und laufe die letzten paar Meter zu Fuß.
Der TĂŒrsteher lĂ€sst mich ohne Probleme rein und ich steuere direkt auf die Bar zu. Noch ist wenig los. Der Rummel fĂ€ngt bestimmt erst spĂ€ter an.
Da ich mir vorher eine genaue Beschreibung von Sebastian habe geben lassen, entdecke ich ihn sofort und lasse mich auf einem Hocker direkt neben ihm nieder. Meine Tasche stelle ich auf die Bar und drehe mich zu Sebastian.
„Wartest du auf jemanden?“


Mit einem Grinsen strecke ich ihm meine Hand entgegen. „Ich bin Pat. Freut mich, dich mal live zu sehen.“ Ich zwinkere ihm zu und bestelle mir eine Cola beim Barkeeper. „Ich hoffe, ich halte dich nicht von etwas Wichtigem ab.“
„Ach was. Gibt doch nichts Besseres, als von einer schönen Frau abgelenkt zu werden. Die Kisten tragen sich sicher irgendwann von selbst. Ach, Mike, bring mal eben die Kisten nach hinten, du siehst doch, dass ich…“

Ich unterbreche ihn mit einer Handbewegung. „Bevor du jetzt noch weiterquatschst, wĂŒrde ich gerne mein Interview starten. Schließlich kommt zuerst die Arbeit und dann das VergnĂŒgen. Nun …….. ErzĂ€hl mir ein wenig von dir. Dass du gut aussiehst, sehe ich, aber sag mal, was man dafĂŒr alles tun muss.“ Mit einem amĂŒsierten LĂ€cheln nippe ich an meiner Cola, die mir soeben hingestellt wurde und warte auf seine Antwort.
„Wir waren zum reden verabredet…habe ich vergessen. Du weißt ja, wie das in einer Bar so ist. Was man dafĂŒr tun muss? Ich bin von Gott gesegnet wĂŒrde ich sagen. Sport ist nicht so meins, ab und an ja, aber ich renn jetzt nicht von Muckibude zu Muckibude, falls du darauf spekulierst.“

Das entlockt mir ein Lachen. Glaubt er im Ernst, ich wĂŒrde ihm hinterherrennen? Ist ja so viel einfacher. Es gibt aber sicher genug Frauen, die das machen wĂŒrden, keine Frage. „Keine Angst, ich weiß auch so, wo ich dich finde.“ Ich setze ein verfĂŒhrerisches LĂ€cheln auf und streiche meine Haare ĂŒber die Schulter.
„Ich vermute, dass dein Beruf ein Staatsgeheimnis ist, auch wenn es mich sehr interessiert, aber noch mehr will ich wissen, was du in deiner Freizeit machst.“
Gekonnt ĂŒberkreuze ich meine Beine und lehne mich etwas nach vorne, um ihn, natĂŒrlich, etwas besser verstehen zu können, schließlich will ich nichts verpassen.
„Du hast wirklich wunderschöne Augen. Hat dir das schon mal jemand gesagt? Vielleicht willst du mal mit auf eine kleine Segeltour.“

Ich blinzle ein paar Mal, bis das Gesagte durchsickert und auch in meinem Kopf ankommt. Eine Augenbraue wandert automatisch nach oben und meine Mundwinkel zucken. „Danke.“ Auf den Rest muss ich vorerst nicht antworten. Eines muss ich ihm jedoch lassen: direkt ist er.
„Du bist ja ein ziemlicher Casanova, auch wenn mir schleierhaft ist, wieso die ganzen Frauen auf deine Nummer anspringen, aber warst du auch schon mal verliebt?“ Direkt? Kann ich auch. Denn nur so bekommt man die Antworten, die man haben will. „Glaubst du an die große Liebe?“
„Welche Nummer? Hast du mir deine bereits aufgeschrieben?
Liebe ist ein verdammt großes Wort.
DarĂŒber habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Vielleicht mit 40 oder so. Mal sehen. Da mĂŒsste schon die Richtige kommen.“

Mein Kopf bewegt sich ganz alleine von links nach rechts und wieder zurĂŒck. Ich glaube, ich bekomme eine gute Vorstellung, wie er die ganzen Frauen um den Finger wickelt. Noch so ein paar SprĂŒche und ich mĂŒsste wirklich ĂŒberlegen, ob er das alles ernst meint, was er da von sich gibt.
„Nachdem wir das geklĂ€rt haben, erzĂ€hl, wie sieht es bei dir zu Hause aus? Bist du ein ordentlicher Typ oder findet man bei dir ĂŒberall leere Bierflaschen ins Pizzakartons?“
„Meine Putzfrau ist verdammt ordentlich! Wird ja auch ordentlich dafĂŒr bezahlt.“

„Nett…….” Putzfrau also. Hab ich das erwartet? Keine Ahnung. Auch wenn er immer jeden um den Finger wickelt, ist er doch undurchschaubar fĂŒr mich. “Wie steht’s mit Musik? FĂŒr mich gehört sie ja zum Leben dazu und ich tanze wahnsinnig gerne.“ Ich runzle leicht meine Stirn, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er es kann. Aber wer weiß. Manche MĂ€nner können ja einen noch ĂŒberraschen.
„Ich wĂŒrde dir gerne mal meinen HĂŒftschwung zeigen. Hast du spĂ€ter noch etwas vor?“

„Vielleicht 

“
Nun schmunzle ich, denn ich weiß, was nun fĂŒr eine Frage kommt. Mal sehen, wie er sich verhĂ€lt und ob er genau das antwortet, was ich erwarte. „Vorletzte Frage fĂŒr heute, bevor wir uns den angenehmen Dingen widmen können. Beschreibe dich mit 3 Worten. Und nicht ewig nachdenken!“ Gespielt ermahnend hebe ich meinen Zeigefinger.
„Charmant, klug und schĂŒchtern.“

„Du und schĂŒchtern? Das kannst du deinem Opa erzĂ€hlen!” UnglĂ€ubig schĂŒttle ich meinen Kopf.

“Dein Treffen mit Elena steht ja bevor. Irgendwie kann ich dir die NervositĂ€t ansehen, oder kann es sein, dass ich mich da tĂ€usche?“ Mittlerweile eher weniger, da er lockerer geworden ist, aber er hat einen bestimmten Ausdruck bekommen, als ich Elenas Namen erwĂ€hnt habe.“ Was denkst, du wird passieren?“
„Ich weiß es nicht. Vermutlich bricht das absolute Chaos aus, wenn wir beide wieder aufeinander treffen.“
Ich seufze nachdenklich. Das könnte durchaus passieren

..
„Danke, dass du meine Fragen charmant beantwortet hast. Und nun

.“ Ich nehme seine Hand und ziehe ihn auf die TanzflĂ€che. „Lass uns tanzen!“Ich hoffe euch hat das Interview gefallen und ihr habt ein kleine Vorstellung von Sebastian bekommen. Nun habe ich aber noch einen kleinen Beitrag fĂŒr euch, denn ich finde, er passt perfekt dazu. 

Liebe auf den ersten Blick

Gibt es die Liebe auf den ersten Blick?
Immer wieder hört oder liest man von’der Liebe auf den ersten Blick, egal ob in BĂŒchern oder in Filmen, aber auch im realen Leben.
Glaube ich daran oder ist das alles nur Humbug?
Ich sage Ja, denn bei mir war es nicht viel anders. Meinen Freund habe ich das erste Mal gesehen, ihm in seine blauen Augen geschaut und da war es. Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass uns etwas verbindet, auch wenn wir uns noch kaum bis gar nicht kannten. Man spĂŒrt es einfach und ich sage dazu das gewisse Etwas. Die Schmetterlinge fliegen im wild im Bauch herum und man spĂŒrt die Anziehung zwischen einander. Es ist anders, als wenn man denjenigen nur attraktiv findet.
Es kann vieles sein………. ein Blick, eine Unterhaltung, ein Kuss oder ein Nacht und es ist geschehen.
Vielleicht war es auch bei Elena und Sebastian so, wer weiß ……………..

Aber da scheiden sich die Geister und Meinungen. Viele sagen, dass es unmöglich sein kann, sich sofort zu verlieben. Nur weil man es selbst nicht erlebt hat, heißt es nicht, dass es nicht wahr sein kann. NatĂŒrlich passiert nicht jede Liebe so, das will ich gar nicht bestreiten, aber es gibt sie. Definitiv!
Oft ist es auch ein Sandkasten- oder Schulliebe, wenn auch nicht einfach eine Person aus jĂŒngeren Jahren, bei der der Funke ĂŒbergesprungen ist. Entweder man weiß es zu dem Zeitpunkt schon oder aber muss sich erst verlieren um zu wissen, was man hatte. Dieses GefĂŒhl lĂ€sst einen auch jahrelang nicht los. Hab ich mir sagen lassen.

Doch das Schicksal gibt uns immer wieder die Möglichkeit aufeinanderzutreffen, egal in welcher Situation, wir sollten es nur zu deuten wissen.

Morgen geht es weiter bei Reading Maddox Girls und sie haben auch etwas Tolles fĂŒr euch vorbereitet. Ihr werdet ein wenig ĂŒber Elena, ebenfalls Hauptprotagonistin, erfahren.

Aber STOPP! Noch nicht gehen. Es gibt ja noch etwas zu gewinnen!!!!

 

 

NatĂŒrlich gibt es auch etwas zu gewinnen.
Ihr könnt bis einschließlich 22.01.2018 an allen mitwirkenden Blogs teilnehmen. Am darauffolgenden Tag wird dann ausgelost.
Dazu beantwortet bitte folgende Frage in den Kommentaren:
Wie wĂŒrdet ihr reagieren, wenn ihr nach 10 Jahren denjenigen wiedertreffen wĂŒrdet, der euch damals nach einem heißen Kuss sitzengelassen hat?

Platz 1: das unvergessliche Moments-Goodie-Set in Verbindung mit 1x Meet & Greet Anja Hansen auf der Frankfurter Buchmesse – “Unvergessliche Weihnacht” & “Unvergessliche KĂŒsse” fĂŒr sich und einen unvergesslichen Freund des Gewinners / der Gewinnerin als e-Book Version (Hier brĂ€uchte ich dann von beiden die jeweilige Mailadresse inkl. Formatwunsch)
Platz 2: 1x E-Book “Unvergessliche KĂŒsse”
Platz 3: eine unvergessliche persönliche Kleinigkeit der Autorin – Überraschung

Teilnahmebedingungen:
– Dieses Gewinnspiel hat nichts mit Facebook oder anderen sozialen Netzwerken zu tun und wird von diesen auch nicht unterstĂŒtzt
– Im Gewinnfall werden die angegeben Daten nicht weitergegeben oder fĂŒr weitere Zwecke entfremdet
– Gewinner werden in einem Auslosungspost namentlich bekannt gegeben (Name, der fĂŒr die Bewerbung benutzt wurde)
– Teilnahme am Gewinnspiel nur mit 18 oder der Erlaubnis der Erziehung-/Sorgeberechtigten.
– Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland/Österreich/Schweiz
– FĂŒr den Postweg wird keine Haftung ĂŒbernommen
– Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Wer bei mehreren BeitrĂ€gen kommentiert, landet mehrfach im Lostopf, darf aber nur einen Gewinn erhalten (welchen entscheidet das Los)

 

HIER bekommt ihr Infos zum Buch.

HIER geht’s direkt zur Autorin.

 

Tourplan:
15.01. – Franzis Lesewelt – Buchvorstellung
– Franzis Lesewelt – Unvergesslicher Moment
17.01. – Book & Emotions
18.01. – Meine Wenigkeit
– Mein Unvergesslicher Moment
19.01. – Reading Maddox Girls
– Reading Maddox Girls – Unvergesslicher Moment
Habt noch einen wunderschönen und stressfreien Tag 😘

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf meiner Website in Übereinstimmung mit der EuropĂ€ischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert. I Agree, Deny

740