Cecilia Band 4
Rezension

Cecilia: Wenn die Sehnsucht Tod verspricht

Werbung

|  Autor:  Anna Nigra  |  Verlag: SP  |  Seiten: 298   |  eBook/TB   | Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Das Cover ist wieder einmal wunderschön, doch auch irgendwie düster. Ein Versprechen an die Leser, dass es hier um sehr viele Gefühle gehen wird und nicht nur einmal brenzlig und hart wird. 


Ich liebe Elias und werde immer in seinem Team sein, bezüglich Lia, aber es gibt jemandem, der mich auf Grund der ganzen Geschichte …… beeindruckt, in den Wahnsinns getrieben, herausgefordert und widersprüchliche Gefühle entlockt hat. Ich selbst hätte das niemals! Niemals! Gedacht.

 

Ein goldener Käfig, auf dessen marmornem Fußboden jeder Schritt bleischwer war.




Ich hasse ihn, aber ich liebe ihn so viel mehr. Nach den ersten Seiten, hätte ich mich wieder verlieben können, hätte ich nicht gewusst, wie er wirklich ist. Ich wäre hier oft gerne die Herzkönigin gewesen und hätte gerufen: Kopf ab!
Aber nochmal….. Als Chara ist er wirklich einfach nur genial! Und das Schlimmste – oder aber auch Schöne –  ist, dass ich ihn auch noch verstehe. Was er denkt, warum er so denkt, was er fühlt, warum er so ist, wie er ist. Und das tut mir so schrecklich leid für ihn. Aber ja, Familie kann man sich nicht aussuchen. Und er auch nicht. Er wurde auf die schrecklichste Weise verletzt, gebrochen, die es nur gibt. Nämlich über seine Seele……. Ich liebe solche komplexe Charaktere und er hat  – weil er eben ist wie er ist – einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. 

Es ist Wahnsinn, was hier alles geschah. Freund oder Feind, fliegen sie auf oder nicht, und dann knallte es wie bei einem Feuerwerk, immer und immer wieder. Die schwarze Königin macht ein „Angebot“, bei dem ich mich am liebsten übergeben hätte. Kämpfe – innerliche wie äußerliche – wurden ausgetragen und ich hatte echt einfach nur mehr Angst! Ich wusste nie, was als nächstes passieren würde und das ließ meine Nerven – die sowieso kaum mehr vorhanden waren – blank liegen.
Ich musste heulen, weil mich etwas schwer traf, und dann noch weiter aus Verzweiflung und Wut.

 

Auf dem grausamsten Weg. Über ihre Herzen.

 


Nach 2/3 des Buches hatte ich absolut keine Ahnung, wie die Geschichte ausgehen wird. Ich wusste nur eines: die Ereignisse würden sich überschlagen. Und das taten sie. Abgesehen davon, dass mein Körper unter Dauerstrom stand, wagte ich es kaum zu atmen.
Am Ende heulte ich wieder. Wegen zwei Dinge. Oder drei…….aber ganz besonders wegen einem. 

Es ist ein perfektes Ende! Und irgendwie fehlen mir noch immer die passenden Worte,  um meine Gefühle für das, was ich erlebte, auszudrücken. Aber perfekt trifft es.

 

Fazit: Eine wundervolle und sehr spannende Fortsetzung mit einer Gefühlsachterbahn, die mir mehrmals den Boden unter den Füßen wegzog.  Die Reihe ist einfach nur genial!!! Die Charaktere sind nicht nur besonders, sondern auch einzigartig. Die Geschichte trieft nur so vor Spannung und Gefühlen.  Ich kann die Reihe nur jedem empfehlen. Und was ich auch noch sagen muss: Die Titel sind Hammer!

 

 

Klappentext

 

Manchmal ist es schwieriger, einfach loszulassen, als an etwas festzuhalten, das längst verloren ist.


Cecilia ist zurück in Vienna. Sie hat alles aufgegeben – für ihr Land und ihre Familie. Gefangen in Norans goldenem Käfig, versucht sie, sich mit ihrem Schicksal zu arrangieren. Währenddessen braut sich über Europa ein Sturm zusammen. Ein Sturm, der die Ordnung der Großmächte ins Wanken bringt. Krieg steht bevor und er wird grausame Opfer fordern.
Denn eines weiß Cecilia mit Gewissheit: Im Krieg gibt es keine Gewinner. Und diesmal könnte sie mehr verlieren als nur ihr Herz.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Anna Nigra, eigens Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.