Buch - Closer Jackson
Rezension

Closer: Jackson – Ina Taus

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Ina Taus |  Verlag: SP|  Seiten:  410  |  eBook/TB   | Mehr Infos   |

 

Meine Meinung Das Cover finde ich sooo schön! Das Rot sticht richtig gut raus und springt einem gleich ins Auge. Das händehaltende Pärchen passt perfekt in den “Hintergrund”, ist aber nicht zu übersehen. Es zieht einfach an.

Diesen Band aus Jackson Sicht zu erleben, war total interessant. Zudem war Masons Geschichte doch schon etwas her, sodass es für mich nie wirklich langweilig wurde. Im Gegenteil. Es war toll, das Ganze noch einmal zu erleben und wirklich zu sehen, wie Jackson ist. Nämlich irgendwie gar nicht so, wie ich immer dachte, denn jeder hat eine andere Sicht und kann nicht in den Kopf des anderen reingucken.

Die Anziehung, die Mason auf Jackson ausübte, von der ersten Sekunde an, der innere Zwiespalt, der ihn ab und an überkam und die ganzen neuen Leute machten es unheimlich spannend, sodass ich gar nicht schnell genug lesen konnte.

 

Wie kann man sich so begehrt fühlen, während einem das Herz gebrochen wird?

 

Jackson hatte aber in einer Beziehung recht. In gewisser Weise hatte er absolut keine Eier in der Hose, auch wenn ich mir sicher bin, dass da welche zu finden sind. Oft brachte er mich mit seinem Hin und Her und seiner Rücksichtslosigkeit – besser gesagt dem Nicht-Denken – gegenüber den Gefühlen anderen total zur Weißglut und ich hätte ihn am liebsten ganz lange und fest geschüttelt oder eine auf den Hinterkopf gegeben. Andererseits konnte ich ihn so gut verstehen. Wenn alles um einen herum unwichtig wird und man nur mehr jemand bestimmten im Blickfeld hat, quasi Scheuklappen auf. 

Die Gefühle waren eine Achterbahnfahrt: von hoffen, Himmel hoch jauchzend bis zum Fall und dem Schmerz danach, war alles dabei und dann fing es wieder von vorne an. Die beiden, sowie die Probleme und die ganzen verzwickten, versteckten Geschichten der Freunde machten mich zwischendurch echt irre.  Aber so soll es sein. Life dabei statt nur mittendrin.

Über die Bonusstory hab ich mich gefreut, denn meine Gedanken kreisten doch ab und an zu dem Typen, der immer an Jacksons Seite war.

 

Fazit: Mich konnte die Geschichte, wie auch die von Mason, voll überzeugen, denn herauszufinden, wie Jackson wirklich ist, was er denkt, was er fühlt, war spannend. Es waren viele Höhen und Tiefen mit vielen Gefühlen dabei. Ich kann es nur jedem empfehlen, auch, beide Geschichten zu lesen, denn so lernt man die beiden Charaktere wirklich kennen.

 

 

Klappentext

 

… weil jede Geschichte zwei Seiten hat.
CLOSER – endlich auch aus der Sicht von Jackson.

Brenne ich für Mason? Verdammt, ich bin Feuer und Flamme, wenn es um ihn geht.

Als der 18-jährigen Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht, liegt ein Sommer voller Strandpartys und fauler Nachmittage am Pool vor ihm. Doch als er auf Mason trifft, den beliebtesten Kerl der Schule, weiß Jackson nicht mehr, was er denken oder fühlen soll. Denn da ist immer noch Jeff, seine erste Liebe, die er in Boston zurückgelassen hat. Und Mason liebt doch Emily! Oder? Das Chaos ist vorprogrammiert, denn Jackson ist sich sicher: Lange kann er die Anziehung, die zwischen Mason und ihm herrscht, nicht mehr ignorieren …

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Ina Taus, eigens Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.