Buch Darker Things
Rezension

Darker Things – Katja Ammon

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Katja Ammon  |  Verlag: Planet!  |  Seiten:  400  |  eBook / HC   | Mehr Infos   |  Im Verlag  |

 

Meine Meinung

Schon von Anfang an war dieses Buch spannend. Das hat mich total überrascht. Egal ob es um eine Verfolgungsjagd ging, den fremden Mann in der Dunkelwelt oder darum, dass Endras Oma mehr wusste, als es den Anschein hatte. Egal was ich las, ich sog es auf und konnte nicht genug bekommen.

Lejla zufälliger Fund sollte der Anfang eines außergewöhnlichen Abenteuers sein. Dafür brauchte sie Mut, den sie hatte, und Stärke. Ab und an dachte sie nicht nach, bevor sie handelte, doch das war so authentisch, dass ich sie nur noch mehr mochte.  Ihr altes Leben zurückbekommen war angesichts der Umstände und der ständigen Überraschungen nicht möglich. Und dann war da auch noch Dorian, der an sich schon ein Rätsel war, das erst nach und nach gelüftet wurde. Eines gefiel mir besonders gut an ihm. Dass er die Wahrheit wissen wollte und dabei auf sein Herz hörte. In dieser schwierigen Situation nicht besonders einfach.

 

Es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erden, die wir nicht verstehen.

 

Die Parallelwelt wurde sehr gut und bildlich beschrieben und auch die Erklärung über das Geschehene und die Zukunft waren außerordentlich spannend. Da wollte ich einfach nur mehr! Magie lag in der Luft und das ließ mich die Autorin nicht nur durch ihren flüssigen und tollen Schreibstil spüren. Action fand ich zur genüge und dadurch kamen auch meine stetigen Adrenalinschübe. Gefühle spielten hier auch eine Rolle – keine außerordentlich große und so war es eine tolle Kombination für mich. Mich hat die Geschichte total überrascht, die Vielfältigkeit und die Ebenen beeindruckt. 

 

Fazit: Eine mitreißende Geschichte, spannend von Anfang bis zum Ende und einer schönen Liebesgeschichte. Ich wurde in eine helle, doch dunkle und schöne Welt entführt, mit einem außergewöhnlichen Abenteuer. 

 

 

Klappentext

 

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob unsere Welt die einzig existierende ist?
Die 17-jährige Lejla plagen düstere Visionen über eine zerfallende Welt – bis sie herausfindet, dass es diese Parallelwelt wirklich gibt. Aus Versehen schafft sie einen Riss zwischen unserer Welt und dieser Dunkelwelt, die auf den ersten Blick böse und seelenlos ist. Als ihr klar wird, dass sie eine Wandlerin ist, die die Macht hat, beide Welten wieder in Einklang miteinander zu bringen, begegnet sie Dorian. Er ist ein Wächter, der dafür zu sorgen hat, dass die beiden Welten sich nicht vermischen – und der Lejla töten soll. Doch beide fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Ein gefährliches Versteckspiel beginnt, denn weder in der einen noch in der anderen Welt sind sie sicher …

 

Eure Patrizia

 

 

 

Bildquelle: Cover: Planet!, Foto: Eigenes

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.