Rezension

Das Glitzern des Glücks – Serena Avanlea

 

 
Wie weit würdest du gehen für die große Liebe?
Seine braunen Augen, die sonst immer so vertraut waren, wirkten auf einmal
fremd. »Willst du etwa …« Cassie schluckte. Gegen ihren Willen floss die
Erkenntnis unaufhaltsam in ihr Bewusstsein und durchtränkte ihren Körper mit
Schmerz. Aber sie musste Gewissheit haben, musste die Worte von ihm hören, um
sie zu begreifen.

 

Cassie weiß weder ein noch aus vor Schmerz. Ihr Freund
hat Schluss gemacht und sie ist überzeugt, dass es allein ihre Schuld ist. Als
sich die Chance ergibt in die Vergangenheit zu reisen, ergreift Cassie sie,
ohne zu zögern – ungeachtet aller Gefahren. Es beginnt eine spannende Reise
durch ihr Leben, voller Überraschungen und ungeahnter Entwicklungen. Wird sie
es schaffen, ihre Liebe zu retten?
 
 
Ich finde das Cover total schön! Die Frau ist sehr gut
gewählt und sie strahlt regelrecht und die Farben darin finde toll! Ein durch
und durch stimmiges Cover!

Was würde man tun, wenn man die Möglichkeit hätte, in die Vergangenheit zu
reisen? Alles anders machen, bzw. das, weswegen man gekommen ist? Oder sollte
man es lieber dabei belassen und sich mit dem Schicksal abfinden, welches uns
das Leben vor den Latz knallt?

 

Eine tolle, spannende Geschichte mit viel Gefühl und
Romantik, die mich in eine wunderbare Welt der Zeit mitgenommen hat.

Der Schreibstil ist leicht und locker und ich kam sehr gut in das Buch hinein.
Es gibt zwei Sichtweisen, was ich auch sehr gut finde, denn so kann man sich
gut in die jeweiligen Protas hineinversetzten und erfährt, was diese denken.

Cassie ist am Boden zerstört, nachdem Robert auf eine unkonventionelle Art und
Weise Schluss gemacht hat. Doch die Geschichte nimmt seinen Lauf und wie es der
Zufall will, macht Cassie eine Entdeckung, die ihr Leben verändern wird. Dabei
hat sie unverhoffte Hilfe von Peter, dem schlaksigen Wissenschaftler. Wird sie
ihre Liebe zurückgewinnen können? Oder war es doch ein Fehler?

Die Geschichte ist einfach toll und wie ich finde, rund um die Maschine, auch
aufwendig, denn man muss sich das erst einmal einfallen lassen.
Viele Dinge passieren nicht ohne Grund, wie man hier auch lesen kann und eine
tolle Szene folgt der nächsten.
Wer weiß, was die Zeit bringt! 😉

Fazit: Ein
wirklich gelungenes Buch, das ich nur empfehlen kann.

 

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.