Allgemein

Die kleine Schusselhexe greift ein – Anu Stohner, Henrike Wilson

Die kleine Schusselhexe und ihr blauer Hase bekommen Besuch: Ein
Igel, Dieter, kommt in einer wichtigen Mission. Die Waldtiere brauchen Hilfe!
Immer stärker werden sie aus ihrem Wald verdrängt, weil laute Brummkisten auf
einer grauen langen Straße durch ihr Zuhause preschen. Das ist nicht nur
unangenehm, sondern auch gefährlich. Die kleine Schusselhexe ist sofort bereit
zu helfen.

Im Wald
warten schon Elch, Bär, Eule und Fuchs und bejubeln die kleine Schusselhexe bei
ihrer Ankunft. Jetzt wird alles besser! Und sogleich spricht die kleine
Schusselhexe ihren ersten Zauberspruch. Aber kann das gut gehen? Wo sie sich
doch keinen Zauberspruch richtig merken kann und immer alles verschusselt?

Das Cover ist sooo süß! Alleine wenn man es ansieht,
bekommt man schon richtig Lust zu lesen.
Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen
und sie wollte am liebsten alles an einem Tag lesen.
Die Schusselhexe, wie der Name schon sagt,
verschusselt sehr gerne ihre Hexensprüche, aber sie ist ja auch noch sehr jung
und muss noch viel lernen.
Als eines Tages der Igel Dieter vor der Tür steht, der
schimpft wie ein Rohrspatz, beginnt ihr kleines Abenteuer und sie machen sich
gemeinsam auf den Weg, um die bösen Brummkisten zu vertreiben.

Die Hexe war uns sofort sehr sympathisch und auch
aufgrund ihrer versemmelten Hexensprüche, ihrem Hasen, der perfekt zu ihr
passt, sowie Dieter, haben wir sehr viel gelacht.
Die Geschichte ist total süß und liebevoll
geschrieben. Bei den ganzen Wortspielen kann es zwar vorkommen, dass man sich
beim Lesen einmal verheddert, aber die kleine Schusselhexe sieht uns das sicher
nach.
Schade, dass man sie nie zu Gesicht bekommen hat, denn
meine Tochter hat mich immer gefragt, wie sie denn nun aussieht. Aber das wird
wohl ein kleines Geheimnis bleiben.
Fazit: Ein Abenteuer für groß und
klein und für jeden, der gerne Hexen sowie auch Tiere mag. Eine sehr amüsante,
aufregende und spannende kleine Geschichte.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar und die tolle Idee zur Leserunde.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.