Buch - Divine Damnation Der Fluch der Zerstörung
Rezension

Divine Damnation: Der Fluch der Zerstörung – Aurelia L. Night

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Aurelia L. Night  |  Verlag: Impress   |  Seiten:  343  |  eBook   | Mehr Infos   |  Im Verlag  |

 

Meine Meinung

Das Cover ist wieder mega! Passt natürlich perfekt zum ersten Band, aber die Farben, das Düstere und auch die Frau darauf sind wundervoll.

 

Spannend? Total!
Aufregend? Und wie?
Herzklopfen? Voll!
Kämpfe? Oh ja! Und nicht nur äußerliche!

 

Tivs und Avans Beziehung wurde auf eine harte Probe gestellt und das nicht nur, weil die Göttin Vinaash auf der Erde weilte. Es kamen unerwartete Probleme hinzu, die mir doch ein wenig den Boden unter den Füßen weggezogen. Der Dschungel, Itampira, die Deva, die Log, irgendwie spielten alle verrückt. 

 

“Zeit muss nicht unser Gegner sein. Es gibt so viele Momente und Augenblicke, die uns die Zeit schenkt.“




Ein See voller Gefühle, der stetig anschwoll und immer wieder einen Dämpfer bekam. Da ist man glücklich und bekommt im nächsten Moment wieder mit dem Vorschlaghammer eins übergebraten. Ich fühlte mich, als würde Jeeva die Hand über mich halten und mich mit purem Leben berauschen, aber zeitgleich Vinaash über alles hinwegfegen und jeden Funken davon zerstören. Und als würde es nicht reichen, das Avan in Tivras Augen Fehler machte, er sie dem Rudel als jemand ganz besonderen vorstelle, nein. Da tauchten Leute auf, die ich während des Lesens total vergessen hatte und die Offenbarungen dadurch waren verheerend. Mitzittern, aufregen, fliegen und fallen, sowie Ängste ausstehen standen an der Tagesordnung und spannend vom Anfang bis zum Ende.

 

Fazit: Ein Kampf gegen das Schicksal, gegen die Vergangenheit und die Zukunft. Eine Liebe, die unter keinem besonders guten Stern steht, das Erwachen neuer Kräfte und das wechselnde Wirken der Gefühle, sowie die stetige Spannung waren ein innerer und äußerer Kraftakt, den ich in vollen Zügen genossen habe und mit dem mich das Buch total begeistert hat.

 

 

Klappentext

 

*Vertrau auf deine Magie und stell dich deinen Ängsten**
Die Situation in Itampira spitzt sich zu und Tivra hat nur ein Ziel: ihr Land vor der Vernichtung zu schützen. Als wäre das nicht schon genug, kämpft sie nach wie vor mit der übernatürlichen Anziehungskraft, die der Rudelanführer der Gestaltwandler auf sie ausübt. Bevor sie der Sache auf den Grund gehen können, funkt ihnen jedoch Tivras Exfreund Ryan dazwischen, der noch nicht bereit ist, die junge Magierin aufzugeben. Unversehens schließt er sich den beiden auf der Suche nach Hinweisen an, die sie brauchen, um die zerstörerische Göttin zu besiegen.

 

Eure Patrizia

 

 

 

Bildquelle: Cover: Impress, Foto: Eigenes

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.