Buch Faith in you
Rezension

Faith in you – Kim Leopold

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Kim Leopold  |  Verlag: Impress  Seiten:  327 |

  |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |  Im Verlag  |

Meine Meinung

Das Cover finde ich sehr schön. Die Farben passen perfekt zum Buch, wie ich finde und es strahlt etwas wunderschönes aus.

Der Anfang beginnt nicht sooo schön. Also schon, aber ich mein, um was es ging. Es hat mir selbst weh getan, dass so zu lesen. Lorraine wird verurteilt, obwohl keiner weiß, warum sie ist, wie sie ist. Durch ihre Taten trägt sie selbst dazu bei, dass sie den Stempel auf ihrer Stirn verdient hat. Auch zuhause hat sie es nicht so leicht, doch den Grund dafür erfuhr ich erst sehr viel später. 


Alles änderte sich mit Faisals Auftauchen. 
Die Veränderungen kamen langsam, aber stetig und spürbar und ich genoss es, sie dabei zu begleiten. Als wäre es nicht schon verrückt genug, dass die beiden sich zusammen auf die Reise begeben – wen auch aus unterschiedlichen Gründen – was ich ihr nie zugetraut hätte. 

Auch Faisal hat kein schönes Los gezogen bei seiner Familie, zumindest fühlte es sich so an. Dazu hätte er einen Traum, den keiner in der Familie verstand, und ein größeres Problem.

 

»Immer verbietest du mir alles. Wie soll ich so jemals herausfinden, wer ich wirklich bin?«

 

Immer größer wurde die Anziehung und das Knistern zwischen den beiden und es gab so viele wunderschöne und tolle Momente. Auch nicht so schöne, denn die Vergangenheit kam zurück.
Die Autorin machte den beiden nicht so einfach und sorgte immer wieder für Überraschungen. Schöne und auch welche, mit denen die beiden Protas doch etwas zu kämpfen hatten.

Oft musste ich lachen, staunte und bekam immer wieder Gänsehaut bei bestimmten Passagen. Der Weg, sich selbst zu finden, ist nie einfach und braucht wahnsinnig viel Mut, sich ihm zu stellen, seine Ängste zu überwinden. Die Reise forderte beide und somit auch meine Gefühle. 
Träume sind keine Schäume und sie können wahr werden. 

 

Ich bin dumm, das ist alles.

 

Zum Ende hin blieb mir nicht nur einmal fast das Herz stehen. Meine Hoffnung wurde von Worten zerschlagen. Meine Gefühle brachen heraus und ich zitterte, bangte, bis zuletzt. Die Autorin versteht es, es spannend bis zum Schluss zu machen, sodass meine Nerven blank waren. 

Die Kapitelüberschriften gefielen mir dazu besonder gut. So viele wahre und schöne Worte. 


Fazit: Wieder einmal hat mich die Autorin auf eine wundervolle Reise geschickt, die emotional, mitreißend und einnehmend war, die mein Herz berührte. Wunderschöne Worte für eine wunderschöne Geschichte.



5 Monde für Bewertung

 

Klappentext

 

**Der Sommer deines Lebens**
Lorraine kann an einer Hand abzählen, wie oft sie ihre Heimatstadt Straßburg bisher verlassen hat. Sie umgibt sich lieber mit ihren Büchern und sammelt besondere Worte, anstatt in der echten Welt Abenteuer zu erleben. Daher hätte sie sich niemals träumen lassen, im Sommer nach ihrem Abschluss mit einem ihr nahezu Fremden in ihrem fliederfarbenen Citroën Richtung Côte d’Azur zu fahren. Doch als sie dem leidenschaftlichen Tänzer Faisal begegnet, dessen durchdringender, meerblauer Blick ihre Knie weich werden lässt, scheint Lorraine plötzlich alles möglich zu sein…  

Eure Patrizia

 

 
 
 
 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.