Gedankenregen
Allgemein

Hat sich mein Leseverhalten in den letzten Jahren geändert?

Hallo meine Lieben!

 

Ich dachte mir, es wird wieder einmal Zeit für einen Beitrag. Da ich in den letzten Wochen nicht wirklich viel gelesen habe, kam mir ein Gedanke. Aktuell bin ich auch nicht sonderlich motiviert, aber ich hoffe das kommt wieder.

 

Ich habe mir die Frage gestellt, ob sich mein Leseverhalten geändert hat. Also vor dem Bloggen und überhaupt.

Damals, als Kind und Jugendliche, las ich ja eine Zeit lang viel, aber so schnell wie es kam, ging es auch wieder. Jahrelang hatte ich kein Buch – außer für die Schule – in die Hand genommen und auch danach war alles andere interessanter und wichtiger. Was auch gut war, LOL. 

Mittlerweile ist es schon 4 Jahre her, seit ich wieder angefangen habe. Das erst Jahr ohne Blog und die Hälfte davon auch ohne Rezis. Erst nach und nach kam dann alles in Gang. Zuerst Rezis beim großen A, dann auch auf Lovelybooks. Irgendwo hatte ich damals gelesen, dass es wichtig wäre, welche zu verfassen. Heute weiß ich, dass es so ist. Und bevor ich mich versah, hatte ich meinen Blog, LOL. In dieser Zeit habe ich die Bücher richtig verschlungen und war absolut schnell. So 70-100 Seiten in einer Stunde schaffte ich immer. Voll arg, wenn ich jetzt darüber nachdenke. Ich war immer eine Schnellleserin. Nur hatte ich gemerkt, dass man mich nicht wirklich auf den Inhalt anreden darf. Also nicht, dass ich nichts mitbekam, aber viele Dinge konnte ich hinterher, nach weiteren Büchern, nicht mehr wirklich erzählen. Die wichtigen Sachen sind immer geblieben, aber irgendwie zu wenige.

Seit ich damals aber angefangen testzulesen, änderte sich das. Nicht plötzlich, aber nach und nach und ich brauchte ewig und noch länger für ein Buch. Dafür wurde ich viel aufmerksamer. Viele können schnell lesen und aufmerksam sein. Ich nicht, haha. Mir passt das aber gut so. Meistens jedenfalls. Jetzt denk ich, dass ich Dinge nun länger behalte und auch, dass ich viel mehr mitfühlen kann als vorher. Klingt komisch? Nöööö, haha. Vielleicht Einbildung, hihi. Wer weiß. 

Aber nicht nur die Schnelligkeit hat sich verändert. Auch die Bücher und Autoren. Früher habe ich wahllos Bücher gelesen, aber vor allem Fantasy und Erotik. Letzteres kommt nun fast gar nicht mehr vor, was ein wenig Schade ist, weil ich es wirklich gerne gelesen habe. Immer noch mag. Ergibt sich nur irgendwie nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Autoren, von denen ich früher Bücher gelesen habe, kaum noch wahrnehme. Ey! Keine Lyncherei hier!! Haha. Nein. Nicht, weil ich sie nicht mehr mag, sondern weil ich so viele andere in meinem Regal habe, dass ich dazu gar nicht mehr komme. Kennt ihr das? Aber dafür habe ich auch so viele neue und tolle Autoren! Und Kinderbücher. Die ziehen auch immer öfter bei mir ein. Das einzige, was sich nicht änderte, ist, dass es mir egal ist, ob die Autoren SPler sind oder im Verlag veröffentlichen. Und meine Coverbitch schlägt auch immer wieder durch……

Wir ihr seht, hat sich meine Leseverhalten fast in jeder Hinsicht geändert. Ich bin sehr zufrieden damit. 

Wie ist das bei euch? Geht es euch auch so? Oder hat sich bei euch nichts geändert?

 

Habt einen schönen Tag!

 

Eure Patrizia

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.