Buch Hate you much love you more
Rezension

Hate you much, love you more – Teagan Hunter

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Teagan Hunter  |  Verlag: forever  |  Seiten: 365   |  eBook/TB   | Mehr Infos   | Im Verlag   |

 

Meine Meinung

Das Cover ist wow! Der Typ darauf, sowie die Farben, die herausstechen sehen einfach toll aus! Es gefällt mir sowas von gut!!!! 

Irgendwie hat mir von Anfang was gefehlt. Das Knistern war zwar kurzzeitig da, aber es war nicht so ausgeprägt, dass ich es gespürt hätte. Auch waren Zoes „Einwände“ gegenüber Caleb wenig vehement, nach allem, was sie sich ja so dachte. 

Die Nachrichten sind süß und brachten mich meistens zum Schmunzeln, aber ich hätte da doch gerne etwas Anderes gehabt. Mehr als geflirte. Oft war ich auch verwirrt, weil ich bestimmte Dinge am Anfang von Situationen nicht gecheckt habe.

Die beiden Charas gefielen mir ganz gut. Zoe nimmt kein Blatt vor den Mund und flirtet ungeniert. Sie ist taff und das alles gefiel mir sogar sehr gut. Auch Caleb ist so ein typischer den-mag-ich-Kerl. Sein ständige Abwesenheit ließ mich lange für den Grund rätseln. Auch ansonsten hat er eine sehr tolle Art und lässt Herzen mit Sicherheit höher schlagen. 

Mir fehlte die Spannung, das richtige Knistern und auch das Reifen der Geschichte. Es war irgendwie seicht. Calebs „Geheimnis“ fand ich nicht sonderlich schlimm, obwohl ich an seiner Stelle schon verstehen konnte, warum er nichts gesagt hatte. Die ganze Zeit über plätscherte es so dahin und irgendwie passierte nie was ganz Tolles oder Aufregendes. Es waren süße Momente dabei, doch richtig Herzklopfen hatte ich nie.  Auch kamen die Gefühle bei mir nicht so hoch, wie sie sollten und wie ich es wollte. Der Schreibstil hat mich auch nicht wirklich vom Hocker gehauen.

 

Fazit: Die Geschichte konnte mich nicht wirklich überzeugen, obwohl sie nett geschrieben ist. Für mich aber nicht mehr.

 

 

Klappentext

 

Einen neuen Mitbewohner am College finden: kein Problem. Mit einem Bewerber E-Mails schreiben und sich dann in der Öffentlichkeit mit ihm treffen: easy. Feststellen, dass es sich um den Ex-Freund deiner besten Freundin handelt: eine Katastrophe!

 

Caleb Mills, der Ex-Freund ihrer besten Freundin, ist der letzte Mensch, den Zoe als neuen Mitbewohner möchte. Aber Caleb kann sonst nirgends hin, also gibt sie ihm eine Chance. Schließlich leben sie ja nur zusammen, und das bedeutet nicht, dass sie sich näherkommen müssen. Denn sich in den Ex-Freund der besten Freundin zu verlieben, geht gar nicht. Doch das Herz hält sich nicht an Regeln.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: forever, eigens Foto

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.