Rezension

Herzklopffinale: Fanmeile ins Glück – Karina Reiß

Das Cover ist sehr schön! Man sieht den beiden die Unbeschwertheit an, die sich ja am Anfang des Buches noch nicht ereignet hat und ich habe mich schon richtig auf das Buch gefreut.

Die ersten Sätze waren Hammer! Schon da wusste ich: Die gefällt mir! Mit die meine ich Flo.
Der Grund dafür war jedoch leider nicht so schön. Gerade von ihrem Freund vor die Tür gesetzt, bricht ihre kleine Welt zusammen. Ja, sie tat mir leid, doch ich flüsterte ihr ins Ohr, dass sie nicht traurig sein muss, denn es kommt bestimmt jemand, der sie so mag wie sie ist. Und es kam ja noch dicker …….

Bevor die Synapsen in meinem Gehirn mir vermitteln, was ich eigentlich tue, landet meine Faust pfeilschnell an seinem Kinn. Ein stechender Schmerz jagt durch meine Knöchel, während ein ächzendes Stöhnen zu meinen Hirnwindungen vordringt

………………………..
Ich balle die Fäuste, ohne auf den Schmerz in meiner Schlaghand zu achten, und schreie ihn an: »Fahr zur Hölle!«

Flo war mir total sympathisch und erstaunlicherweise konnte ich mich mit ihr in vielen Punkten identifizieren. Nicht nur das chaotische, sondern auch die Liebe zur Bäckerei und ihre oftmalige Tollpatschigkeit. Dazu kam auch noch ihre Liebe zum Fußball.

Noch nie konnte ich verstehen, wie eine ganze Nation so gebannt auf den Fernseher starren kann und sich freut, wenn eine runde Lederkugel ins Tor kullert. Ich schaue mir lieber gute Boxkämpfe an.

Noch dachte ich ja nichts Schlimmes, doch schon hat mich die Autorin geschockt. Die Welt, die zusammenbrach, war größer als gedacht! Am liebsten hätte ich mit ihr zusammen geheult. Hoppla. Hab ich ja ……. Das alles war einfach so traurig, dass ich gar nicht anders konnte. Aber sie sollte ja an einen bestimmten Ort und als ich das erfuhr, wuchs die Vorfreude in mir, denn ich wusste schon, wer da sein würde. 

Das erste Aufeinandertreffen von Flo und Drache – bei dem Namen hab ich mich schon gefragt, für was die Abkürzung steht – war zum Schießen. Ein kleines Klischee, was ich aber toll finde! Es gibt nichts Besseres, als einen attraktiven Typen, der dazu noch so bestechende Augen hat, umzunieten. Oder damit eben sich selbst.

Loretta ist ein wahrer Schatz. Sie war ihre neue Arbeitgeberin und ich mochte Sie sofort, mit ihrer herzlichen Art und wie sie mit Flo umgegangen ist. Etwas gefiel mir jedoch nicht, seit sie Flo von ihrem verstorbenen Mann erzählte und ich sollte recht behalten.

Die ganzen Gefühle schwappten über mir zusammen und richteten ein heilloses Chaos an. Ich wusste nicht mehr, ob ich wütend, traurig, mich freuen oder wegrennen sollte. 
Tränen flossen und mein Herz war so schwer, dass ich mir selbst nicht mehr zu helfen wusste. Wieder einmal kam alles zusammen und ich hätte Flo so gerne ein wenig von meiner Hoffnung abgegeben, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Die Autorin hatte aber auch da noch einige Überraschungen parat.

Ich war wütend auf Moritz, weil er das alles mit sich machen ließ und damit nicht nur mich verletzte. Wütend und traurig, weil Dinge passierten, die man nicht beeinflussen kann. Jedoch auch Freude, was noch kommen wird, denn auch wenn es in einer Situation schwer war, war es einfach schön.

Behutsam greift er nach meiner Hand und hält sie fest mit seinen warmen Händen umschlossen. Sein Blick ist fest auf seine Füße gerichtet. »Ich weiß gerade überhaupt nicht, wie ich anfangen soll«, stößt er sichtlich gequält hervor.  »Manchmal macht es Sinn, einfach von vorn zu beginnen.« Noch immer kann er mich nicht ansehen.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Locker leicht und mit einer guten Portion Humor, was mich sehr oft mit einem Grinsen dasitzen ließ. 
Was mich ein wenig gestört hat, war die Situation mit seinem Vater. Da hätte ich mir doch ein wenig mehr gewünscht.

Fazit: Ein perfektes Gefühlschaos, dass mich richtig mitgenommen hat. Liebe, Wut und Trauer, gespickt mit Hoffnung, die ich bis zum Ende hatte. Nach diesem Band der Reihe bin ich zwar noch immer kein Fußballfan, aber wenn mir einer der Jungs begegnen würde, könnte sich das vielleicht ändern.

 

 

Autor: Karina Reiß
Verlag: SP
Seiten:
eBook
Mehr  Infos

Nachdem Flo nicht nur ihren Freund samt der gemeinsamen Wohnung, sondern auch ihren sicher geglaubten Job verliert, findet sie vorerst Unterschlupf bei ihrer Schwester in Berlin. Durch einen Wink des Schicksals bekommt sie in der Hauptstadt kurz darauf eine Anstellung in einem Café und auch eine neue Liebe klopft zaghaft an ihre Tür. Doch der ehemalige Fußballprofi Moritz Drachmann, bekannt als der Drache, steht kurz vor einer unfreiwilligen Verlobung, die sein mächtiger Vater arrangiert hat. Während sich die Jungs der deutschen Nationalmannschaft kämpferisch zeigen und einem weiteren WM-Titel entgegenfiebern, bricht die Welt von Flo in sich zusammen und sie muss einen Tiefschlag nach dem anderen wegstecken.
Kann sie einen Ausweg aus der Misere und das Happy End ihres eigenen Sommermärchens finden?

“Fanmeile ins Glück” ist der dritte Teil der Herzklopfen-Reihe.
Jeder Teil ist in sich abgeschlossen und kann für sich gelesen werden.

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.