Buch - Immer noch wir
Rezension

Immer noch wir – Elja Janus

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Elja Janus  |  Verlag: FeuerWerke  |  Seiten:  266 |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |   Im Verlag   |

 

Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön. Irgendwie magisch und total romantisch.

 

Anfangs war ich verwirrt, denn ich hatte keine Ahnung, was passieren würde. Ich hatte den KT nicht gelesen und so wusste ich auch nichts, absolut nichts. Doch so war es umso spannender. Die Verwirrung legte sich bald, doch trotzdem genoss ich schon von Anfang an die Handlung.

Umso mehr ich erfuhr, umso interessanter war es. Joe ist speziell, aber im positiven Sinne. Seine Ängste führten dazu, dass die Geschichte noch spannender wurde und er überraschte mich immer wieder. Die Autorin machte es mir aber nicht leicht und auch wenn ich wusste, wie es ausgehen wird, ließ sie mich, umso näher ich dem Ende kam, immer mehr zweifeln. Die Hoffnung schwand immer mehr und doch glaubte ein kleiner Teil von mir ganz fest an den Himmel. 

 

Es ist noch so viel trauriger, als ich bis eben dachte.


Die ganzen Emotionen, die hier auf mich überschwappten, nahm ich nur zu gerne auf. Jede einzelne brachte mich den Charas näher und ließ mich die Geschichte mehr mitleben.
Die Autorin schreibt auch so anders, als ich es bisher kannte. Ich wusste nicht, dass man Gefühle so wahnsinnig gut und vor allem so ausführlich beschreiben kann, dass es richtig unter die Haut geht, wie es hier der Fall war. Sie zogen mich mit und ich fühlte alles. Das Glück, die Wolke sieben, den Fall, die Traurigkeit, die Angst und alles dazwischen.

 


Zu hoch geflogen, Ikarus. 


Ein paar Gefühlswiederholungen kamen vor, wo es meiner Meinung nach weniger hätte sein können, aber der Handlung hat es keinen Abbruch getan. 


Fazit: Eine wundervolle Geschichte mit wundervollen Worten, die einen mitten ins Herz trifft. 

 

5 Monde für Bewertung

 

Klappentext

 

Plötzlich stehen sie sich auf einer Party gegenüber: Lina und Joe. Unbekannt und doch seltsam vertraut. Als die beiden eine Nacht später entdecken, wie lang sie sich schon kennen, ist es um ihre Herzen bereits geschehen. Doch mit den Gefühlen füreinander wächst auch Joes Impuls zu fliehen. Kann Lina ihn davon überzeugen, dass es für die Liebe immer eine zweite Chance gibt?

 

Eure Patrizia

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.