Buch - Izara - Das ewige Feuer
Rezension

Izara: Das ewige Feuer – Julia Dippel

 

Werbung

|  Autor:  Julia Dippel | Verlag: Planet!  |  Seiten: 540  |  eBook/TB/HC   | Mehr Infos   | Im Verlag |

 

Meine Meinung

Ich bin ein kleines bisschen sprachlos. Ok. Etwas mehr als nur ein kleines bisschen. Wow! Das war ja wieder einmal ein Buch!  Es hat mich buchstäblich vom Hocker gerissen. Und das mehrmals. 

Am Anfang war ich total verwirrt – da war ich zum Glück nicht alleine -, doch die Neugierde war da schon so groß, dass ich darauf brannte, alles zu erfahren. Auch wenn ich mich keinen Deut auskannte. 

Sobald der erste Schock – wer wer, wer was ist – überstanden war, folgten viele weitere. Mit Achterbahnfahren hatte das nichts mehr zu tun, denn hier ging es viel krasser zu. 

Nicht nur, dass ich immer mehr Puzzleteile zusammensetzen konnte, sondern auch die Kämpfe, die Offenbarungen, das Knistern und die ganzen Gefühle, die damit einhergingen, fesselten mich so dermaßen, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich war dabei. So richtig. Ich konnte alles spüren, fühlen, egal welche Emotion, als wäre es meine eigene. Die Action, die mir mehrmals den Atem raubte. Die Spannung, die so groß war und nie abnahm. Ich brannte, wie das ewige Feuer. 

Die Entwicklung der Geschichte war unvorhersehbar und ich liebe so etwas. Und dann vernebelte mir noch jemand die restlichen Sinne.

Lucian….. Holy shit! Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn ihn muss man einfach erleben. Genau wie Ari, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Mit feinem Sarkasmus – den ich so liebe -, mit Verstand, Mut, Gefühl und vor allem Herz.Aber auch alle anderen Charakere waren so besonders, dass ich sie sofort mochte. Lizzy, die beste Freundin von Ari, allen voran. 

Dieses Buch – wahrscheinlich die ganze Reihe – gehört auf jeden Fall zu meinen Highlights! 

 

Fazit: Ein wahnsinnig toller Auftakt mit extrem viel Spannung und einfach allem, was dazu gehört, um ein Highlight zu sein. Es hat mich total umgehauen.  

 

 

Klappentext

 

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Planet! Verlag, eigens Foto

1

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.