Buch - Izara - Sturmluft
Rezension

Izara: Sturmluft – Julia Dippel

 

Werbung

|  Autor:  Julia Dippel | Verlag: Planet!  |  Seiten: 448  |  eBook/TB/HC   | Mehr Infos   | Im Verlag |

 

Meine Meinung

Als wäre der Schmerz nicht schon groß genug, kam er immer wieder zurück. Für gute Gefühle war anfangs kein Platz in mir, genauso wenig wie bei Ari. Und an ihrer Stelle hätte ich auch nicht anders gehandelt. 

Doch dann wurde ich so aus der Bahn geworfen, dass ich kaum noch Luft bekam. Wieder war alles so verwirrend, weil des Rätsels Lösung so weit entfernt war und ich einfach nicht dahinter kam, was gespielt wurde. Die Autorin kann das hervorragend. Nur Brotkrumen streuen – dazu noch so minimal – und dabei die Spannung so wahnsinnig hoch halten.

Einmal mehr hat es mir die Sprache hier verschlagen. Die Geschichte zog mich tiefer als tief hinein und am Ende brach ich in tausend Teile. Nur unendliche Traurigkeit und Wut blieben zurück, die den Scherbenhaufen perfekt machten.

Ach ja! Unbedingt zu erwähnen: Bel ist echt Hammer. Ich mochte ihn schon im vorigen Band, doch er eroberte meine Sympathie immer mehr und natürlich auch Mein Herz.

 

Fazit: Wieder eine Wahnsinns Fortsetzung, die man eigentlich nicht mehr überbieten kann. Gefühlschaos, Spannung, Action und alles dazwischen. Und das hoch drei! Wieder ein Highlight!

 

 

Klappentext

 

Ari glaubt, ihre große Liebe Lucian für immer verloren zu haben, und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem Mörder. Vor allem Lucians Vater rückt ins Fadenkreuz. Der mächtige Dämon fühlt sich in die Ecke gedrängt und setzt einen tödlichen Brachion auf Ari an. Doch der ist kein Unbekannter und stellt Aris Welt auf den Kopf …

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Planet! Verlag, eigens Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.