Jeden Tag ein Wort von dir - Buch
Rezension

Jeden Tag ein Wort von dir – Cheyanne Young

Werbung/Rezensionsexemplar

|  Autor: Cheyanne Young  |  Verlag: ya! | Seiten: 304  |

  |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |   Im Verlag   |

Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön! Die Farben gefallen harmonieren toll und das Glitzern verleiht dem ganzen noch etwas Besonderes.

 

Ich muss zugeben, ich hatte das Cover gesehen und es gefiel mir. Ich hatte den Klappentext gelesen und mir gedacht, neeee, kennen wir doch schon. Wenn nicht direkt so, aber ähnlich mit “P.S. Ich liebe dich”. Doch mein Bauchgefühl sagte mir, dass es trotzdem anders ist und ich es lesen muss. Und ich bin so froh darüber!

 

Die ersten Seiten und ich heulte. Die nächsten Seiten und das nächste Kapitel und ich heulte noch immer. Wie die Autorin hier die Gefühle beschrieb, war so verdammt echt. Auch, wenn man noch nie einen Verlust dieser Art erlitten hat, kann man das alles so wahnsinnig gut nachfühlen. Ich konnte den Kummer, den Schmerz, die Trauer fühlen und litt Raquel. Mein Herz brach und ich dachte, ich könnte es nicht mehr zusammensetzen.

 

Es tut so weh, so wahnsinnig, wahnsinnig weh.

 

Raquel ist ein tolles Mädchen, auch, wenn sie eigentlich immer im Schatten von Sasha gelebt hatte. Das machte ihr nie etwas aus und ehrlich gesagt, bei so einer tollen Freundin wäre mir das irgendwie auch egal.  Die beiden waren beste Freundinnen und gingen wirklich durch dick und dünn. Ich mochte sie total. Auch Sasha, zumindest was mir erzählt wurde. Sie hatte ein Elefantengroßes Herz und alleine dafür mochte ich sie schon. 

 

Als Elijah – ich liebe diesen Namen – ins Spiel kam, war ich eigentlich schon verloren. Natürlich weiß man durch den KT schon, was passieren würde, aber der Weg dorthin hat mich das alles vergessen lassen, dafür spürte ich jeden Zweifel, jedes Leid, jede Hoffnung und das Knistern, das es zwischen den beiden gab. Er ist ein toller Kerl und kämpft schon sein Leben lang. Ob es sich am Ende auch auszahlt? 

 

Ich vermisse dich Sasha. Und ich habe mein Bestes gegeben.

 

Was Sasha alles tat, bereitete mir jedes Mal Gänsehaut und ich hatte immer Tränen in den Augen, die natürlich die meiste Zeit runterkullerten. Haltet sehr viele Taschentücher bereit!

Überrascht wurde ich bei jedem Brief, und allgemein oft, da die Autorin sich wunderbare Dinge einfielen ließ. Sie schreibt wahnsinnig toll und es liest sich quasi von selbst.

 

Fazit: Die Geschichte hält viel mehr bereit, als nur eine Liebesgeschichte. Sie ist mitreißend, ergreifend und geht unter die Haut. Wahnsinnig gefühlvoll, ergreifend und toll.

 

 

5 Monde für Bewertung

Klappentext

Sasha ist gestorben, aber sie hat ihre beste Freundin nicht im Stich gelassen. Fast jeden Tag erhält Rocki eine Botschaft. Sie soll Sashas leiblichem Bruder Elijah erzählen, wer seine Schwester gewesen ist. Dafür hat Sasha einen Bootsauflug organisiert, einen DVD-Marathon mit ihren Lieblingsfilmen, ein Rollenspiel und einen Konzertbesuch. Nur eines hat sie nicht vorhergesehen: dass Rocki sich in Elijah verliebt.

»Jeden Tag ein Wort von dir wird dir das Herz brechen und es dann wieder heilen.« SPIEGEL-Bestsellerautorin C.C. Hunte

Eure Patrizia

0

2 Kommentare

  • Melanie

    Hallo liebe Patrizia,
    oh das Buch wird auch noch seinen Weg zu mir finden.
    Mir ering es genauso wie dir. Ich habe mich in Cover und Klappentext verliebt und kann es kaum erwarten, dieses Buch endlich zu lesen. ♥
    Hoffe, es kmmt ganz bald vom Verlag aus bei mri an.

    Liebe Grüße und danke für diese tolle Rezension,
    Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.