Buch Just a Girl
Rezension

Just a Girl – Susan Liliales

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Susan Liliales   |  Verlag: SP   |  Seiten:  320  |  eBook / TB   | Mehr Infos   | 

 

Meine Meinung 

Ich muss sagen, dieses Buch ist anders. Nicht so voll romantisch, wie ich es bisher gewohnt war, sondern richtig frech und mit Pep. Super! Mit dem doch ernsteren Hintergrund eine tolle Mischung.

Becky ist toll! Ob es ihr gutes Herz, ihre Angst aus der Vergangenheit- mit der sie, wie ich finde, sehr gut umgeht -, ihr Sarkasmus und teils trockener Humor oder ihr Hang zu löchrigen Socken oder der Couch Potato ist. Ihre Art und natürlich auch, dass sie Ryan für einen selbstverliebten und arroganten A**** hält, macht sie nur noch sympathischer. 

Ob er das wirklich ist? Hmm……. Er lässt auf jeden Fall nichts anbrennen, hat jedoch spontan die besten Ideen, die ihn wiederum oft immer weiter in den Mist reiten. 

 

Ich bin ein ganz normales Mädchen, wenn auch schon ein etwas Älteres, mit all den Macken und Special Effekts, die zum Teil mit einer Vergangenheit zusammenhängen.

 

Das langsame Annähern der beiden, die Gespräche und Aktionen – ich sag nur Warnwesten! – brachten meine eigenen Gefühle immer näher dem Himmel entgegen. Das Knistern spürte ich selbst und so konnte ich meistens nur dümmlich vor mich hingerissen. 

Beckys Vergangenheit traf mich wie ein Schlag. Ich bekam ja immer wieder nur Brotkrumen hingeworfen – sie war oldschool und hatte ein Handy aus dem Jahre Schnee – und hatte nur eine wage Ahnung. Da war der Schockmoment doch groß.  Er dauerte nicht zu lange, denn die Autorin hat die perfekte Mischung für die Geschichte getroffen. Aber die Zeit heilt Wunden, auch, wenn sie Narben hinterlassen.

Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich hier gelacht, geschmunzelt und gelächelt habe. Und das schon vom zweiten Satz weg.

Und bester Satz: Verflixte Kiste! Werd ich nicht mehr vergessen! 

 

Fazit: Die Geschichte bestimmt mit Humor, Schlagabtausch und wundervollen Charakteren. Sie ist anders als erwartet und diese Überraschung gefiel mir außerordentlich gut!

 

 

Klappentext

 

Becky Callahan wurde von ihrem Ex-Freund schwer enttäuscht und lebt seitdem zurückgezogen. Das wird auch Ryan Walker schnell bewusst, als er eines Tages ungeplant vor ihrer Tür steht. Als Lebemann und Frauenheld genießt er sein Leben, ohne an Konsequenzen zu denken. Jedoch hat Karma einen anderen Plan, sodass Ryan beschließt, es für eine gewisse Zeit ruhiger angehen zu lassen – ausgerechnet mit Becky.

Doch ist sie dafür nicht ein bisschen zu oldschool?
Oder macht es gerade das interessant?
Wird er seinen Charme einsetzen, um Beckys Schutzwall zu durchbrechen?

 

Eure Patrizia

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.