Lenara Der Pfad des Blutes
Rezension

Lenara: Der Pfad des Blutes – Dominique Heidenreich

Werbung/Rezensionsexemplar

|  Autor: Dominique Heidenreich |  Verlag: SP  | Seiten: 342  |

|  eBook  /  TB  |  Mehr Infos  |  

Meine Meinung

Das Cover – dieses Mal düsterer, aber total passend – gefällt mir, wie die anderen, sehr gut. Ich mag auch das Schwarz-Weiß und passt auch wieder perfekt zum Inhalt. 

 

Es wurde immer verzwickter und die Spannung tat ihr Übriges, sodass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte. Nicht, dass ich es überhaupt gewollt hätte.

Schreckliche Dinge passierten, die mich nicht nur niedergeschlagen dasitzen ließen, sondern zur Verzweiflung trieben. Ich heulte mir die Augen aus dem Kopf und fühlte so mit Len, dass es weh tat. Ihre Zeit, als das alles anfing, war mehr als leicht, furchtbar, mit Lichtblicken, doch es sieht so aus, als würde es immer schlimmer werden.
Hoffnung? Die schwindet immer mehr ……

 

Es bedeutet: Nichts, was du sagst oder tust, wird jemals etwas an dieser Wahrheit ändern oder daran, dass wir dich lieben. Das ist es, was Familie bedeutet.

 


Ich wollte Köpfe rollen sehen, ganz bestimmte, und Nate in seinen Allerwertesten treten. Pfffff. Das würde nicht mal reichen, aber es wäre ein Anfang. Regelmäßig kamen Flüche über meine Lippen und meine Gedanken wanderten in eine ganz andere Richtung, die nichts mit Glück oder Liebe zu tun hatten.



Len ist eine Kämpferin, auch, wenn sie das selbst nicht sieht und ich glaubte an sie. Aber wie das alles enden wird, kann ich mir nicht ausmalen. Zu viele Überraschungen hält die Autorin auch hier wieder parat und auch wenn ich wollte, käme ich nicht mehr raus, so tief stecke ich drin. 

 

Sie brauchte Len, die sich nicht auf der Nase herumtanzen ließ, und sie brauchte Grace, weil sie es war, die gelernt hatte zu kämpfen, die wusste, wofür es sich zu kämpfen lohnte.



Zum Abschluss ließ die Autorin noch einmal eine Bombe platzen, wobei die Nachwirkungen immens waren. Schock, Unglaube und so vieles mehr!



Fazit:  Auch hier ist es der Autorin ohne Mühe gelungen, mich zu fesseln. Die schafft es, jeden Band vor Spannung nur so triefen zu lassen und mir Gefühle zu entlocken, die ich nur zu gerne zuließ. 

 

5 Monde für Bewertung



 

Klappentext

Nach der Evakuation von Wills Rudel sind alle damit beschäftigt, weitere Labore zu finden und etwaige Experimente wie Sin zu befreien. Die Entdeckungen, die sie dabei machen, haben Auswirkungen auf alle.
Lenaras Leben gerät in Gefahr, doch die Rettung hat ihren Preis. Einen Preis, den zu zahlen sie noch bereuen wird. 
Vor allem, als die Gargoyles davon erfahren und auch Lenaras Rudel in Mitleidenschaft gezogen wird. Wird sie Franklins Pläne vereiteln können?

Eure Patrizia

 



0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.