Rezension

Leserabe: Prinzessinnengeschichten

|   Verlag: Ravensburger  |

|   Seiten: 128   |  HC   |   Mehr Infos   |

Das Cover ist entzückend und ich denke, dass kein Mädchen hier vorbei gehen kann, ohne es mitzunehmen. Es sieht total süß aus und die Farben passen hervorragend.

 

Nachdem wir uns schon die Einhorngeschichten zugelegt hatten, musste auch ein weiteres Buch her und wir entschieden uns für die Prinzessinnengeschichten.

Das Buch ist für Erstleser hervorragend geeignet. Es befinden sich hier 2 Geschichten, die jeweils in mehrer Kapitel unterteilt sind. Das finde ich sehr gut, denn so wird es nie so lange, dass man die Lust am Lesen verliert. Auf jeder Seite befinden sich Bilder und nur wenige Zeilen mit großer Schrift. Der Erfolg ist somit gegeben und der Erstleser freut sich umso mehr.

Die Geschichten sind spannend, toll und teilweise lustig und es war toll, die Prinzessin auf ihren Reisen zu begleiten. Die wundervoll gestalteten Illustrationen laden zum Träumen ein und bleiben auch noch nach der Geschichte im Kopf hängen. So manche Nacht hatte meine Tochter bestimmt schöne Träume.

 

Am Ende findet man wieder ein paar Rätsel und kann so auch sehen, ob der Leser auch wirklich alles verstanden hat. Dazu gibt es noch eine Leseprobe einer anderen Geschichte.

Das Buch eignet sich auch super zum Vorlesen, denn auch für Nichtleser ist es spannend und toll.

 

Fazit: Ein tolles und sehr schön gestaltetes Buch, das sich wirklich bestens für Erstleser eignet. Durch die gute Struktur und Bildervielfalt fällt das Lesen nicht wirklich auf und der Erstleser freut sich sehr über den Erfolg. 

 

 

Die Prinzessinnen Lissy und Irmchen wagen einen abenteuerlichen Geheimausflug.
Obwohl Prinzessin Isabella in einem prächtigen Schloss wohnt, langweilt sie sich schrecklich.
Ganz klar, Isabella muss eine Freundin finden!

 

 

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.