Allgemein

Messebericht FBM 2018

Hallo meine Lieben!

 

Endlich bin ich dazu gekommen, meinen Bericht zu schreiben. Es lag aber wohl eher an den ganzen Bildern, die ich zuerst bearbeiten musste, da ja meistens Leute drauf waren, die nicht dahin gehören. Und ich denke, ich hab eine gute Lösung für meine 200 Fotos gefunden, LOL. Alle bekommt ihr nicht, keine Panik, aber es sind doch etliche.

 

Donnerstag

Ich fuhr um zwei in der Früh mit dem Bus los. Weil ich wahrscheinlich total aufgeregt war, konnte ich nicht mal wirklich schlafen. Auf knapp 30 Minuten kam ich, bis ich wieder aussteigen musste und auf meinen Anschlusszug warten musste. Der Zug war recht voll, zumindest eine Zeit lang, aber ich hatte ja das Glück, einen Platz zu ergattern. Die Sitze dort sind aber echt sowas von unbequem. Vor etlichen Jahren gab es bei uns noch die alten braunen, die total gefedert und gepolstert waren und die man komplett zusammenschieben konnte. Als ich dann um kurz vor zwölf in Frankfurt ankam, tat mir doch etwas der Hintern weh. Nun hieß es aber schleunigst ab zur Messe.

 

 

Dort hab ich mich zuerst mal umgesehen und bin ein Mal durch die ganze Halle gegangen. Mein Terminplan war mau für diesen Tag und das war auch gut so. Ich wollte mir nicht zu viel vornehmen und die Leute lieber spontan treffen. Auch hier traf ich schon ein paar Autoren und es war toll, gleich mal ein wenig zu quatschen. Auch war nicht sooo viel los. Mir kam es zwar mehr vor als voriges Jahr, aber gut. Kann auch reine Einbildung sein. LOL.

Danach traf ich mich mit meinen WG Mädels. Ich kann nur sagen, dass ich wirklich Glück hatte, denn die beiden waren super. Total nett und wir haben uns von Anfang an verstanden. Susanne kannte ich zwar schon von Facebook, aber das ist ja immer so eine Sache. Schreiben und dann wirklich treffen können zwei Paar Schuhe sein. Zusammen sind wir dann wieder durch die Halle gestreift, bevor wir was essen gingen und uns dann auf ins Hotel machten. Der Weg war lange, weil wir ewig aufs Taxi warten mussten. Es hätte uns ja nichts ausgemacht, wenn wir nicht alle drei doch ein wenig k.o. waren. Ich sowieso, da ich ja die Nacht nicht geschlafen habe. Aber ins Bett sind wir dann vorlauter quatschen trotzdem erst später.

 

 

 

Freitag

Ohne Kaffee geht ja bei mir mal gar nix und deshalb sind wir, als wir fertig waren, gleich mal zu Starbucks. Danach natürlich direkt zur Messe, eh klar. An dem Tag traf ich unerwartet so viele Leute, auf die ich mich schon das ganze Jahr freute. Autoren, Bloggermädels, Leser ….. Der Tag ging ja sowieso viel zu schnell vorbei. Aber ist ja immer so bei den schönen Dingen. Nach dem Abendessen war ich trotzdem froh, nichts für danach ausgemacht zu haben und auch nicht für den nächsten Abend, denn obwohl ich dieses viel saß, schlaucht so ein voller und eindrucksvoller Tag doch. 

Meine Pinkys waren ja leider nicht da und ich hab sie wirklich vermisst. Unter tags kam ich ja nicht wirklich viel zum Schreiben und das änderte sich ja abends nicht wirklich. Sie waren ja so süß, weil sie meinten, ich soll doch bitte zurück kommen! <3 Hoffentlich schaffen wir es beim nächsten Mal, uns alle zusehen. 

 

 

Ich versuchte mich sogar an meinem ersten Live-Stream auf Instagram! Ich konnte es selbst kaum glauben, haha. Aber man merkte total, wie nervös ich war. Anna von Fuchsias Weltenecho hat mal wieder Fotogebombt, obwohl es ja ein Video war, aber war super. Ich mag sie ja total gerne. Sie ist ein toller Mensch, offen, aufgeweckt und mit ihr kann man immer Spaß haben.  Mein Live Video – da bin ich aber erst später draufgekommen – hatte leider eine total schlechte Qualität. Auch mein nächster war einfach scheiße. Man hört zwar wenigstens, was geredet wird, aber das war’s. Total schade. Hatte wohl sicher vergessen mein WLan auszuschalten und das hatte sich automatisch verbunden, weil ich mich gleich am Anfang mal eingeloggt hatte. Blöd. Aber was soll’s. Davon geht die Welt auch nicht unter, hihi.

 

 

Samstag

Der Samstag war total voll. In jeder Hinsicht. Die Halle voll, mein Terminplan voll, die Klos voll, die Stände voll. Auch wenn ich nicht so viel machen wollte, kam ich nicht umhin, da viele der Autoren, die ich treffen wollte, nur Samstag da waren. Das Highlight des Tages war aber, dass eine Freundin auf die Messe kam. Wir sehen uns immer nur da und ich freute mich schon wahnsinnig auf sie. Den ganzen Tag waren wir zusammen unterwegs. Da ein paar meiner Termine ausfielen, hatten wir auch genug Zeit zum Quatschen und natürlich Fotos zu machen. Der Tag war einfach toll!

 

 

Anna traf ich dann doch noch, weil sie ja am Vortag so schnell weg war. Obwohl treffen so eine Sache ist. Ich hab sie überrumpelt und einfach zurückgezogen, weil sie gerade durch die Menge in der Agora Halle ging. Tja …. So bin ich, haha. Wenn ich eine Chance sehe ……. Auf sie freue ich mich nämlich auch immer. Und ich hab heuer sogar Nicci von Trallafittibooks gesehen. Beim ersten Mal kannte ich sie noch nicht, beim zweiten Mal sah ich sie nicht und aller guten Dinge sind drei. Auch hier war es sooo toll, sie endlich mal in live zu sehen.  Von den ganzen anderen Autoren und Bloggern, mag ich gar nicht anfangen, denn dann werde ich morgen nicht mehr fertig. Aber ihr könnt ja alle auf den Fotos angucken.

Am Abend verabschiedete ich schweren Herzens Patricia von Magische Buchstabenwelt. Jeder ging seiner Wege. Die Blogger-WG essen und sie fuhr nach Hause. Schade, dass wir so weit auseinander wohnen. Da hab ich wohl so gar kein Glück.  Viel zu viele Kilometer trennen mich von den Leuten, mit denen ich mich super verstehe. Ist das immer so? Oder hab ich da einfach nur Pech, LOL.

 

 

 

 

Sonntag

Der letzte Tag für mich auf der Messe. Am Vortag hatte ich Benni leider verpasst, aber das Glück war mir hold und ich dkonnte ihm beim Carlsen Verlag doch noch treffen. Zusammen gleich mit Nica. Ich freute mich wie ein kleines Kind, als er da war und ich dann auch gleich ein Foto mit ihm machte. Ich folge ihm ja schon lange und er ist so süß und lieb. 

Bald aber ging’s für mich zum Bahnhof, denn um halb drei fuhr ich los. Und ich kann euch sagen, dass es nicht sonderlich lustig war. Auf jedem einzelnen Sitzplatz stand ggf. Reserviert. Was soll das? Ich setzte mich natürlich dann irgendwo hin, aber es dauerte nicht lange, da musste ich schon weichen. Nach insgesamt drei Mal wechseln, hatte ich echt die Schnauze voll und hab’s mir am Boden bequem gemacht für die restlichen 2 1/2 Stunden. War auch schön warm. Geärgert hat’s mich trotzdem. Ich wusste ja nicht, dass ich besser selbst reservieren sollte. Ab München war der Zug dann aber wie ausgestorben und ich hatte dann auch endlich einen Sitzplatz. Bevor ich wieder umsteigen musste, kam eine lange Wartezeit auf mich zu und am Ende dann, nach einer weiteren langen fahrt, mit dem Bus, tat mir mein Hintern so weh, dass ich dachte, ich kann jetzt echt tagelang nicht mehr sitzen.

Um halb zwei Nachts war ich dann wieder zuhause und abgesehen von der Dusche und meine Zahnbürste, hab ich nichts mehr außer mein Bett gesehen.

 

 

Jaaa ….. Fazit: Wir haben die Messe mit meiner Blogger-WG gerockt. Die Mädels waren einfach genial und wir hatten total viel Spaß!

Es war einfach geil! In jeder Hinsicht.  Egal ob ich am Ende des Tages nicht mehr laufen konnte, keine Stimme mehr hatte und mit einem Dauergrinser herumlief. Ich traf so viele tolle Menschen und ich freute mich über jeden einzelnen. Viele hatte ich leider nicht getroffen, aber ich hoffe, das kann ich nächstes Jahr dann nachholen. 

Verdammt viele Eindrücke sammelte ich und jetzt, wo ich den Bericht hier schreibe, überkommt mich wieder mal die Wehmut. Der Messeblues wird mir bestimmt noch eine Weile nachhängen, aber ich freue mich jetzt schon auf 2019.

Goodies und Bücher hab ich genug eingesackt. Haha. Die Lesezeichen, Karten und was ich sonst noch so alles mitnahm, hab ich nicht gezählt, aber es waren 15 Bücher. Ja, genau. Holy Shit. LOL.  Die durfte ich dann wieder nach Hause schleppen.  Aber das tat ich natürlich gerne.

 

 

Das war’s mit meinem Bericht. Hattet ihr auch eine schöne Messe, sofern ihr dort wart? Ansonsten ein paar schöne Tage?

 

Habt noch einen schönen Tag!

 

 

 

 

0

4 Kommentare

  • Susanne Sahner

    Super schöner Messebericht! Und ich möchte dir auch hier nochmal sagen, dass es super schön war und ich jederzeit wieder mit dir ein Zimmer teilen würde.

  • Stef von BookieDreams

    Liebe Patrizia,

    einen ganz tollen Messebericht hast du geschrieben <3 da verfalle ich glatt selbst wieder in Sehnsucht.

    Ich fand es auch richtig schön und auch toll, dich persönlich kennenzulernen! Unser Foto habe ich auch schon entdeckt!

    Und das mit dem Schleppen ging mir auch so, haha. Da war die Versuchung einfach zu groß.

    Ganz liebe Grüße und bis zur nächsten Messe!

    Stef von BookieDreams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.