Pinky Aktion

Pinkys Weihnachtsfilmtipps – Teil 2

Hallo meine Lieben!

 

Heute geht es weiter mit unseren weihnachtlichen Filmen / Weihnachtsfilmen. Ich muss sagen, ich hab mittlerweile schon so viele gesehen, dass ich sogar mehr Beiträge bräuchte, um alle unterzubringen. Einer war dabei, der mir gar nicht gefallen hat, aber den schreibe ich ja sowieso nicht auf. 

Die Auswahl ist groß, die Entscheidung schwer, aber ich habe es trotzdem geschafft! Wieder einmal mehr als einer oder zwei, aber ihr verzeiht mir sicher, LOL.

Dann will ich gar nicht mehr lange reden, sondern leg einfach mal los.

 


 

Anastasia

Schon als ich den Film das erste Mal gesehen habe, war ich begeistert. Was für eine tolle Geschichte von einer Prinzessin, die nicht wusste, dass sie eine ist.  Wundervoll, bisschen grausam und schön zugleich.

Die ganzen Umstände, die schreckliche Vergangenheit ließen mich traurig werden, aber am Ende war ich ja mehr als glücklich. Ja, das ist schon so ein Film, der einem doch ein wenig nahe geht. 

 

 

 

 

 

 

Das letzte Einhorn

Diesen Film kenne ich seit meiner Kindheit und ist mein jährlicher Begleiter für die Weihnachtszeit. Auch, wenn er ab und an wirklich nicht schön ist, ist es die Geschichte umso mehr. Er ist ja doch schon etwas älter und ich finde, dass man zu der Zeit damals schon so etwas Tolles erschaffen hat, wirklich bewundernswert.

Das letzte Einhorn kennt glaub ich auch jeder, oder? Ich mochte ihn damals schon als Kind, trotz der schrecklichen und gruseligen Szenen mit dem Stief oder dem Geier. Und wer mag den keine Einhörner, LOL. Der Film wird mich sicher noch ewig begleiten.

Für mich auch ein absolutes Muss zu den Weihnachtstagen.

 

 

 

 

Die Familie Stone

Den hier fand ich irgendwann mal durch Zufall. Ich weiß gar nicht mehr, warum ich mir gleich die DVD gekauft habe. Wahrscheinlich war sie günstig, LOL. Aber seit ich ihn das erste Mal gesehen habe, war ich hin und weg. Verzaubert ………. Taschentücher auf alle Fälle bereit halten, denn die wird man brauchen. Chaotisch, traurig und doch voller Liebe überzeugt der Film auf ganzer Länge. Ich mag die Schauspieler alle und auch wenn es zum Ende hin immer trauriger wird, hat man am Ende das Gefühl, glücklich zu sein.

 

 

 

The Spirit of Christmas

Ich sah das Bild in der Netflix Vorschau und wusste, dass ich diesen Film gucken muss. Leider läuft der nur in englisch, aber das hielt mich nicht davon ab, ihn mir trotzdem anzusehen. Es gibt ja auch einen Untertitel, in deutsch.  

Am Anfang war ich kurz verwirrt, aber das legte sich schnell. Und dann ging’s los ………..Er ist soooo toll! Zum Ende hin musst ich sooo heulen! Also auf jeden Fall Taschentücher bereithalten! Ohne geht’s gar nicht. Ich selbst rätselte mit, welches Geheimnis denn um diesen Mann bestand und warum er noch hier war. Ich erlebte viele Überraschungen.

 

 

 

 

 

 


 

Kennt ihr einen der Filme? Welche seht ihr denn zur Weihnachtszeit am liebsten? Habt ihr auch Empfehlungen für mich?

 

Die Filme meiner Pinkys:

 

 

 

 

Habt noch einen schönen Tag!

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.