Buch SPlaying with Santa
Rezension

Playing with Santa – Lara Kalenborn

 

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Lara Kalenborn | Verlag: SP  |  Seiten:  24  |  eBook   | Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Das Cover verspricht einen heißen Inhalt und gefällt mir gut.

Obwohl es eine Kurzgeschichte ist, gab sie mir so viel mehr, als ich erwartet hatte. 

Es war alles dabei. Liebe, Prickeln, Schmetterlinge im Bauch, Leidenschaft und ein heißer, wahr gewordener Traum, den ich durch die Autorin miterleben durfte.
Das Kopfkino war von Anfang an angeknipst und wie die beiden wieder zueinander gefunden, war herrlich. Ein kleiner zusätzlicher Kick für Lory und Dean machte das ganze noch interessanter. Dieser Snack bringt das Blut in Wallung, treibt einem die Hitze nicht nur in die Wangen und man wünscht sich nur, an Lorys Stelle zu sein. 

Die Geschichte hat mich sehr zufrieden und berauscht zurückgelassen und ich genoss jede einzelne Seite davon.

Fazit: Die Geschichte ist wahrlich ein verruchtes Geschenk und ein Abenteuer, auf das ich mich nur zu gerne eingelassen habe. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten.

 

 

Klappentext

 

Lory hat seit Monaten nicht mehr mit ihrem Mann Dean geschlafen und flüchtet sich in Fantasien. Manchmal denkt sie dabei auch an Patrick O‘Leary, den besten Freund ihres Mannes. Als Dean ihr dann eröffnet, wen er zum Weihnachtsdinner eingeladen hat, ist Lory in heller Aufregung. Doch Patrick verspätet sich und bringt als Sexy Santa verkleidet ein Spiel mit in die Runde, das die Grenzen zwischen den dreien neu auslotet und die Luft zum Knistern bringt.

Alte Spiele. Neue Berührungen. Entfesselnde Geschenke.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Lara Kalenborn, eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.