Allgemein

Amazonen Allianz – Lara Kalenborn

    

Rezensionsexemplar

Das Cover ist ja wieder genial und einzigartig und es passt perfekt zur Geschichte im Buch, zu den beiden Charakteren. Es ist, wie das erste, einmal etwas anderes und gefällt mir sehr gut!

Ich war ja schon sooo gespannt und endlich konnte ich es lesen.
Der Schreibstil sowie die wunderbare Geschichte selbst hat mich sofort wieder in den Bann der Amazonen gezogen.

Das Gefühl, an etwas Greifbarem zu arbeiten, war wirklich wie purer Balsam auf seiner Seele, die viel zu viele Jahre im Dunkeln getappt hatte.

Diesmal geht es etwas ruhiger zu. Na ja. So ruhig nun auch wieder nicht, aber mehr als vielleicht erwartet, was die Geschichte nicht minder spannend macht.
Man erfährt sehr viel über die Skythen (nicht jene, um die es sich im ersten Teil handelt), aber auch wie das Projekt ‘Wutbekämpfung’ voran geht. Oder eben auch nicht.
Es ist sehr interessant die ganzen Hintergrundgeschichten erfahren und am liebsten hätte ich schon alles gewusst. Aber wo bliebe dann die Spannung?!
Denn das ganze Buch hindurch wird nur so viel verraten, dass ich am liebsten vor Neugierde geplatzt wäre. Da werde ich mich wohl bis zum nächsten Teil gedulden müssen.

„Deine Schwester“, sagte Lenan. „In welcher Welt lebt sie?“ Hettrix‘ rechtes Augenlid zuckte, ansonsten regte sich nichts in ihm. „Machen wir ein kleines Spiel, oh großer Lenan, Fürst der Unterwelt…….

Wir lernen hier auch Lenan näher kennen, obwohl man wiederum nicht erfährt, was genau er eigentlich ist, bzw. welche Kräfte er besitzt. Er hat mich jedoch sofort in seinen Bann gezogen, durch sein attraktives Aussehen, sein starkes und zugleich mysteriöses Auftreten. Er ist auch so ganz anders, als sein Bruder Tom und trotzdem ähneln sie sich in bestimmten Dingen.

Ich würde dir überall hin folgen, T, dachte er und richtete sich innerlich auf einen blutigen Kampf ein.

Eine ganz bestimmte Begegnung hat mir wirklich Gänsehaut beschert und ich brenne darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Ich male mir sogar schon das Ende aus, obwohl ich mit meinen Gedanken ja meistens falsch liege.

Assassinas Amazone leckte sich die Lippen. Tom Marillos Bruder war durch und durch eine schillernde Gestalt, die aus einer dunklen Sphäre des Lebens kam und den finstersten Teil ihres Wesens ansprach.

Die eine Frage, die sich mir immer wieder stellt, ist: Wird Emilia es schaffen? Und wird danach alles so sein, wie sie es sich vorgestellt hat?

Sie wusste also, dass sie ihn angelockt hatte. Sie wusste, was er für sie empfand. Sie wusste, dass er sich und sein Pferd jederzeit für sie opfern würde. Dass sie alles von ihm haben konnte. Sein Herz, seinen Körper, sogar seine Seele. Er würde allem entsagen, selbst seiner Sehnsucht nach der Steppe, der Nähe seines Stammes und seiner Krieger, wenn sie es von ihm wollte. „Sisu“, grollte er.

Lara hat es wieder geschafft, mich voll in die Welt der Amazonen zu ziehen. Mit ihrem tollen Schreibstil hat sie mich gefesselt und ich wurde schon fast selbst zu einer Amazone. Aufregend, durch und durch und spannend von Anfang bis Ende mit vielen Geheimnissen. Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und wäre am liebsten nie wieder rausgekommen.

Fazit: Diesmal eine ‘etwas’ ruhigere, aber nicht minder spannende Geschichte, mit vielen Eindrücken, Hintergrundgeschichten und diesem speziellen Kribbeln, dass die Amazonen immer in mir hervorrufen. Und ich freue mich schon auf den nächsten Teil!!

 

 

Verlag: SP
Seiten: 360
eBook / TB
ASIN: B01N133U8D
ISBN-10: 1543209653
ISBN-13: 978-1543209655

Leidenschaftlich. Düster. Wild. Das ist die Welt der Amazonen. – Zur Amazone gewandelt muss Emilia sich in einer Welt voller Gewalt und uralter Rituale zurechtfinden. Stets auf der Jagd nach dem nächsten Männer-Opfer, ohne das sie in tödlicher Wut versinken würde, wünscht sie nur eines: ihr altes Leben, ihren menschlichen Körper. Und so hat sich die Toxikologin mit Schicksalsgefährten verbündet, um den Amazonenfluch zu brechen: Mit Fabel, wie Emilia eine Amazone wider Willen, und mit dem klugen Mediziner Tom. Doch der jungen Allianz droht schon Gefahr, denn Toms Bruder Lenan begibt sich in den Industrieruinen des Ruhrgebiets auf die Suche nach seinem verschollenen Familienmitglied. Allerdings sind nicht seine kampferprobten Spione die größte Bedrohung, sondern Lenan selbst: Seine düstere Seele übt auf Emilia eine Anziehung aus, die all ihre Ziele ins Wanken bringt. — Teil 1 “Emilias Gift” „Amazonen Allianz“ ist der 2. Teil der leidenschaftlichen “Vayas Töchter”-Reihe. Teil 3 „Assassinas Herz“ — Die „Vayas Töchter“-Reihe spielt in einem düsteren Ruhrgebiet, in dem es vieles gibt, was man heute kennt, wo es aber auch Orte und Begebenheit gibt, die man nur in dieser Geschichte finden wird: In „Vayas Töchter“ ist die Stadt Essen schwer gezeichnet von den Wasserkriegen, die Ruhr und alle Gewässer sind vergiftet, die Hochhäuser, Zechen und Kulturorte stürzen ein und die Menschen versuchen, die urbane Region in der Hoffnung auf das letzte saubere Wasser zu verlassen. — Tritt näher, die Amazonen nehmen dich in ihre Reihen auf. Reite mit ihnen, wenn du Freiheit in dir spürst. —

 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.