Allgemein

Der Chaosbote – Jo Schneider

Rezensionsexemplar

 

 

 

Die Autorin hat mich
zwar nicht wirklich lange warten auf diesen Band warten lassen, jedoch vergeht
die Zeit ja kaum, wenn man sich auf etwas freut. Vor allem, weil sie selbst
meinte, es sei ihr Lieblingsband. Dementsprechend hoch waren nun natürlich auch
meine Erwartungen.
Ich wurde nicht
enttäuscht, im Gegenteil! Wahnsinn!!!
 
Wow!! Ich weiß nicht
wirklich, was ich sagen soll. Es war … es ist ….. sprachlos! Hammer genial!
Aurils Leben nimmt
eine Wendung, die ich anfangs nie für möglich gehalten hätte. Die Richtung ja,
aber alles rundherum. Es wird gekämpft, verraten, geliebt und kurz auch mal
Hoffnung geschöpft, bevor diese wieder wie ein Kartenhaus in sich
zusammenbricht. Es geschieht extrem viel. Vieles zauberte mir ein Lächeln auf
die Lippen; oft musste ich so lachen, weil Kielan einfach der Knaller ist; und
oft saß ich mit offenstehendem Mund da und konnte nur meinen Kopf schütteln.
Ich war zutiefst entsetzt und doch gab ich selbst bis zum Schluss die Hoffnung
nie auf ……
Auch bei Lacra kommt
ein Geheimnis ans Licht, das mich schmunzeln lies.
Diesmal konnte mich
auch Aurils Geschichte voll in den Bann ziehen und ich bin schon mehr als
gespannt, wie der allerletzte Kampf sein wird, wenn es denn einen gibt. Trifft
er seine Freunde wieder? Werden sie alle besiegen?

Er war die Nacht –und sie sein Stern. Ohne einander waren sie nichts. Sie konnte zu keiner Sonne werden. Und er nicht der strahlende Tag.

Bei Zianth und Aster
geht es ebenfalls mehr als nur spannend zu. 
Die Stadt Caedis hält viel für alle bereit und es kommt ein neuer Charakter ins Spiel:
Anve.  Mehr verrate ich dazu jedoch nicht.
Ein Abenteuer jagt das
nächste. Wieder findet ein Kampf statt, der nun aber alles verändert und mein letzter
Funke Hoffnung sowie meine Wünsche fast begrub.
Aster ist einfach ……
seufz. Toll, wundervoll, anbetungswürdig ……
Er ist und bleibt
einfach mein Liebling! Das war er schon vom ersten Buch an, vom ersten
Kennenlernen an und das wird auch immer so sein!
Er entwickelt sich
wieder einmal gewaltig. So, wie er hier ist, hätte ich es nie und nimmer
erwartet. Einfach toll!
Zianth ist nun sehr
stark, obwohl sie zeitgleich so zerbrechlich ist. Ich mag sie sooo gerne. Nicht
nur ihren toller Charakter, ihr gutes Herz, sondern einfach alles an ihr.

Führe sie ins Licht, dann schenke ihr die Freiheit, …….

Zianths und Bismat sind
herrlich! Ich hab schon zu Anfang viel geschmunzelt und gelacht. Ihr Geplänkel
ist zum niederknien.

»Was ist nun schon wieder? Habe ich falsch gehustet?«, grummelte Zianth.

Jedes Mal wieder lebe
ich so mit den Charakteren mit, als wäre ich wirklich live dabei. Es werden
viele Geheimnisse aufgedeckt, die mich total geschockt haben.
Ich wurde gefesselt
und bis zum Ende nicht mehr losgelassen und genau das habe ich erwartet!

»Das ist das tödliche Duo, meine Herren!«, rief Bismat. Zianth lächelte Aster zu, als dieser neben sie trat. »Im Kleid«, sagte der, ohne sie anzusehen.

Ich wurde nicht darauf
vorbereitet! Das Gefühlschaos und jede einzelne Szene hat mich mitgerissen. Ich
wurde zerrissen! Einigermaßen wieder zusammengebaut, zusammengeklebt, nur um
kurz darauf wieder in abertausende Teile zu zerspringen. Nun bin ich zwar
wieder ganz, aber ob es hält, weiß ich dennoch nicht.
Ich habe geheult! Aber
sowas von! Für mich ist eine Welt zusammengebrochen, die ich nur mühsam, Zeile
für Zeile wieder aufbauen konnte.
Wie kann man nur so
etwas Geniales schreiben?!?
Dieses Buch hat mir
wirklich sehr viel abverlangt. Das ganze Gefühlschaos, das Geschehene, einfach
alles! Ich liebe es!! Und für mich ist es bis jetzt das beste Buch der Reihe.

»Blind geboren, doch sehend gewachsen. Deine Augen werden die Sterne nie aus dem Blick verlieren. Vergiss das nicht.«

Fazit: Wieder ist es
der Autorin gelungen, ein hammer Buch zu schreiben, mit solch einer Spannung,
die sich durch das ganz Buch zieht, mit so vielen Gefühlen, die einen auch
danach noch nicht los lassen und mich wirklich fast zerstört haben. Ich bin hin
und weg! Genial!

 

 

 
 
Autor: Jo Schneider
Seiten:
eBook
 

**Band 4 der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten«, in der die Magie des Lichts unausweichlich von den Schatten der Dunkelheit angezogen wird**

Im Reich der Lichtalben muss sich die junge Magierin Zianth eingestehen, dass ihr Herz für jemanden schlägt, der unfähig scheint, zu lieben… Doch hat Liebe überhaupt einen Platz in einer Welt, die von der gefährlichsten Macht bedroht wird, die existiert? Dem Chaos.

 
 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.