Allgemein

Die Sterngefallene – Jo Schneider

Danke für das Rezensionsexemplar

 

Die Farbe des Covers gefällt mir hier am besten. Und erst jetzt verstehe ich richtig, warum dieser Baum darauf ist. Alles ergibt nun Sinn und es passt super.

Was soll ich noch sagen? Ich habe bis zu diesem Band nur geschwärmt und auch jetzt ist es nicht anders. Irgendwie fehlen mir die Worte, das alles in dem Ausmaß zu beschreiben, wie ich es erlebte.

 
 
 
 
 

»Gebt Ihr es mir?«, fragte sie Niem mit sanfterer Stimme. »Es gehört Euch«, erwiderte er und legte die Kette in ihre ausgestreckte Hand. »Es starb langsam, je weiter es sich von Euch entfernte.«

Wow! Ich bin total geflasht, baff, platt, überwältigt …….
Es war ….. puhhh! Was hier abging, hätte ich nie und nimmer erwartet! Ich dachte mir, es kommt nur noch etwas Großes und das war es dann. Hah! Da hab ich falsch gedacht, denn Jo hat noch so viele Überraschungen parat, dass ich gar nicht wusste, wie mir geschieht. Eine Szene besser als die andere. Spannung pur.
Alles ergab Sinn, jede einzelne Frage wurde beantwortet, Geheimnise kamen ans Licht und es war sooo spannend!

»Lass sie dich nicht hassen, nur weil du sie liebtest, bis es schmerzte. Und hasse du dich nicht selbst, weil du sie nur noch lieben willst ohne einen Schmerz«, sagte sie.

Ich fieberte mit, vergaß zu atmen, kämpfte an der Seite der Charas, war erschöpft, empört, zwischendurch glücklich und hatte eine Flut an Tränen vergossen.
Mein Nerven waren zum zerreißen gespannt und ich betete sogar, dass meine schlimmste Vorstellung nicht wahr werden.

Asters legendäre eine Augenbraue rutschte in die Höhe. Zianth hielt die Luft an.

Nur zwei Mal hatte ich düstere Gedanken der Autorin gegenüber und Aster hätte ich nur zu gerne eine mitten ins Gesicht gegeben, auch wenn er mein Liebling ist.
Alles wurde zusammengeführt und die letzte Schlacht geschlagen, doch sie forderte mehr, als alle dachten.

Ich weiß gar nicht, was ich noch alles sagen soll, das dem gerecht wird …. Wahnsinn!

Ich werde immer bei dir sein, über dich wachen, ob Nacht oder Tag. Ob klirrender Winter oder sprühender Sommer. Ich folge dir bis an den Horizont.«

Fazit: Ein toller und perfekter Abschluss der Reihe, der mich zittern, fluchen, leiden und weinen ließ, der mir den Atem raubte. Wieder ist es Jo gelungen, mich vollkommen und total in diese Welt hineinzuziehen und am liebsten würde ich dort auch bleiben.

Die Reihe ist einzigartig und so toll! Man MUSS sie lesen! Ihr müsst sie lesen!!
Sie gehört mittlerweile, oder eigentlich schon nach dem ersten Band, zu meiner Lieblingsreihe!!
Jo schreibt so mitreißend und einnehmend und die ganze Geschichte ist einfach nur genial!

 

 

 

Autor: Jo Schneider
Seiten: 572
eBook

 

**Das magische Finale der beliebten Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten«!**
Gemeinsam mit Aster, dem mächtigsten Magier des Landes, sucht Zianth Hilfe bei den Göttern, um die Welt vom Chaos zu befreien. Doch welchen Preis der dunkle Winteralb und seine Schülerin des Lichts dafür zahlen müssen, steht noch in den Sternen…

 

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.