Buch - Simulation
Rezension

Simulation – Matthias Clostermann

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor:  Matthias Clostermann  |  Verlag: SP  |  Seiten: 304   |  eBook/TB/HB   |  Mehr Infos  |

 

Meine Meinung

Das Cover ist mal was Anderes, doch sehr faszinierend. Mir gefällt es sehr gut und es macht total neugierig.

Der KT hat mich auch total angesprochen und ich steh ja auf Cybergeschichten oder in dem Fall virtuelle Simulationen.

Was ich hier aber bekam, hatte ich nicht erwartet. 
Es fing ruhig an, doch schnell entwickelte sich die Geschichte um Alex und die KI „Mutter“.
Die Idee und auch das dahinter war genial und wurde super umgesetzt.
Fragen kreisten unaufhörlich in meinem Kopf, weil ich so vieles nicht verstand. Die Spannung riss nie ab und ich gierte regelrecht danach, endlich den Hintergrund, den wahren Grund, für die vorhandenen, erschaffenen Probleme zu erfahren. Und vor allem, was nun wirklich Realität war und was nicht, denn je näher ich im Buch voran kam, je weniger wusste ich es. Die Story ist nicht so weit vom wahren Leben entfernt und es könnte sich tatsächlich so zutragen….. Deshalb packte es mich noch mal eine Stufe mehr. 

Ich hatte Angst, verspürte Wut und Unglaube, aber auch Faszination über die Erschaffung von Alex. Und oft verstand ich die Welt einfach gar nicht mehr. Realität oder Simulation? Ich war so gefangen, dass ich es oft nicht mal mehr unterscheiden konnte. Unglaublich und beängstigend zugleich. Doch nicht nur ich hatte zu kämpfen und spann mir die verschiedensten Theorien zusammen.

Das Ende war….. super. Es kam nichts Anderes in Frage und doch musste ich es erstmal sacken lassen. War doch irgendwie ein Knall.
Der Sinn hinter dem Ganzen – den man erst ziemlich zum Ende hin versteht – war wunderbar, wieder etwas erschreckend und brachte mich zum Nachdenken. Die Welt, die Natur, ist einzigartig. Wir Menschen auch. Und wenn das Gleichgewicht stimmt, ist alles gut. Ansonsten …….

 

Fazit: Ich bin noch immer total fasziniert und begeistert von der Geschichte, dem Sinn darin und der ganzen Idee. Eine Story, die sich mehr als sehen lassen kann und dazu noch so viele Rätsel und Spannung beinhaltet, dass einem nie langweilig wird und man direkt in diese Welt hineingezogen wird.
Alles passiert aus einem bestimmten Grund.

 

 

Klappentext

 

Für den Computerspiele Entwickler Alex Stein geht ein Traum in Erfüllung. Sein gewagtes Projekt, mittels künstlicher Intelligenz und der Steuerung des menschlichen Nervensystems die virtuelle Realität zu revolutionieren, scheint tatsächlich zu funktionieren. Sein Prototyp erzeugt Simulationen für alle Sinne, die von realem Leben kaum zu unterscheiden sind. Alex Karriere in der Londoner Computerspiele Firma Realmind Systems entwickelt sich rasant. Doch während er in immer perfektere Simulationen eintaucht, beginnt sein reales Leben auseinanderzufallen. Viel zu spät bemerkt er, dass seine Erfindung weit mehr als ein Spiel ist. Sie ist eine tödliche Droge und wird zur Bedrohung für die gesamte Menschheit. Auf der Suche nach der Wahrheit hinter der künstlichen Welt muss er sich der eigenen, bitteren Realität stellen – einer Realität, der er mit aller Macht entfliehen wollte.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Matthias Clostermann, eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.