-Buch Sleepless
Rezension

Sleepless: Echo der Vergangenheit – Chii Rempel

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Chii Rempel  |  Verlag: Gedankenreich  Verlag | Seiten: 365   |

  |  eBook / TB / HC  |   Mehr Infos   |   Im Verlag   |

 

Das Cover sieht total genial aus. Bisschen düster und verheißungsvoll und sehr anziehend.

 

Von Anfang an total spannend, aber ich kannte mich null aus. Es dauerte ein wenig, bis ich alles verstand und der Schleier in meinem Kopf gelichtet wurde. 

 

Es las sich total flüssig und da immer mehr meiner Fragen beantwortet wurden, auch schnell weg. Lag natürlich auch an dem, was alles passierte. Und es geschah so viel! Ich sog alles in mich auf wie in einen Schwamm und konnte gar nicht genug kriegen. Das Buch war schneller weg, als mir lieb war. 
Was hatte ich mitgezittert, gehofft und gebangt und immer wieder kam etwas Neues, eine weitere Überraschung, hinzu.

 

“Mein Gedächtnis wird dich vergessen, doch meine Seele kennt dich. Ich werde immer zu dir zurückkommen.”

 

 Zwischendurch fragte ich mich, wie ich wohl alles aufgenommen hätte. Wahrscheinlich gleich wie Kay. Aber welche Wahl hatte sie? Keine eigentlich. Und doch war sie so unglaublich stark, konnte mit allem umgehen und ließ sich darauf ein.

Ich war gerne an ihrer Seite und hoffe, das bleibe ich auch noch eine Weile. 

 

Lu mochte ich, wie sollte es auch anders sein, von Anfang an. Seine Geschichte gefiel mir, sein Charakter. Mir kam es irgendwie auch so vor, als würde ich ihn schon sehr lange kennen und das, obwohl er ja LU war. Was ihm unterstellt wurde, konnte ich nicht recht glauben. Mein Herz sagte mir etwas Anderes, aber ich muss abwarten, ob ich Recht behalte.

 

Erinnerungen sind der Schlüssel zu einer Seele.

 

Das Ende? Pffff….. mehr Cliffhanger geht ja wohl nicht, oder? Wie gut, dass ich Teil 2 da habe und gleich weiterlesen kann.
Ich bange und zittere schon!

 

Fazit: Ein toller Auftakt mit einem großen Spannungsbogen, der nie abfiel. Im Gegenteil. Eine wahnsinns Geschichte mit viel Magie und einer Welt, in der ich noch länger verweilen will. 

 

 

 

 


Kaylin Baker hatte schon immer die Vermutung, dass etwas mit ihr nicht stimmt, denn sie kann Dinge sehen Schatten die nicht da sein dürften. Doch wie Recht sie damit hat, wird ihr erst bewusst, als sie einem Fremden namens Lu über den Weg läuft, der sie unter einem völlig anderen Namen zu kennen scheint. Er offenbart ihr, dass sie weder sechzehn Jahre alt ist, noch aus Canterbury stammt geschweige denn von dieser Welt. 

Kaylins Leben gerät aus den Fugen und das Mädchen ist gezwungen, Erinnerungen hinterher zu jagen, die sie längst vergessen hat, um dabei die Wahrheit über sich selbst zu erkennen.

Sie findet sich inmitten eines Krieges, der auch Himmel und Hölle nicht kalt lässt.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.