• Rezension

    Festival Sommer: Ist Liebe genug? – Ina Taus, Katharina Wolf

      Werbung / Rezensionsexemplar |  Autor: Ina Taus,  Katharina Wolf   | Verlag: Sp  |  Seiten: 305  |  eBook/TB   | Mehr Infos   |    Hach ……..Jonas war ein Scheißkerl. Linus und Hugo auch. Nur änderte ich meine Meinung über Jonas recht schnell. Bei den anderen ….. ja…….ich sag nichts. Es waren so viele Gänsehautmomente dabei, welche, in denen meinen Augen vor Zuneigung und Liebe nur so sprühten und dann war ich ein ganz tiefes Gefühl. Jonas schaffte es in kurzer Zeit mich all das fühlen zu lassen. Er zeigte mir eine ganz andere Seite, die ich ausgesprochen gern mochte. Dieser Kerl überraschte mich damit echt immer wieder. Flo liebte ich sowieso…

  • Buch - Breaking Limits
    Rezension

    Breaking Limits – Anna Katmore

    Werbung |   Autor: Anna Katmore   |  Verlag: SP   |  Seiten:  136  |  eBook  |  Mehr Infos   |   Das Cover ist ja wieder der Hammer!!! Zum Sabbern und Träumen!! Tag und Nacht. Wieder erwischte es mich voll. Fuck! Gott! Würden die beiden sagen, und dabei würde sich ein Mundwinkel langsam nach oben schieben, denn wir drei wissen, woran wir dabei denken. Und ich liebe es! Skepsis: weil was wird passieren? Kriegt er es hin? Was passiert am Wochenende?Siebter Himmel: weil einfach so viele Gefühle im Raum waren, die mich überfluteten. Raffs rauskommen, Bashs Worte, die mit wenigen Sätzen mein Herz aufs Neue klauten.  Mauern wurden eingerissen: weil es die in…

  • Buch - Breaking Rules
    Rezension

    Breaking Rules – Anna Katmore

    Werbung / Rezensionsexemplar |  Autor: Anna Katmore  |  Verlag: SP |  Seiten:  146 |  eBook   |  Mehr Infos   |   Das Cover ist sooo schön und auch verdammt heiß. Eine ganz bestimmte Anziehung geht von Sebastian aus und man will sofort wissen, was da passiert. Alleine beim Titel bekomme ich schon wieder Gänsehaut.  Etwas sprachlos? Ja!Überrascht? Total!Hin und weg? Definitiv!Sonst noch was? Eine Menge! Zwei Autos, zwei Kerle, ein Rennen. Der Beginn einer „fucking“ genialen Geschichte. Einfach? Scheiße, nein! Keine Ahnung, wer dieses Wort erfunden hat, aber einfach hatte es hier keiner, auch ich nicht.   Raffael und Sebastian gehen nicht nur unter die Haut, sondern mitten ins Herz und das mit…