Buch - True Tales 2
Rezension

True Tales: Zauber der Spiegel – Veronika Rothe

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Veronika Rothe  |  Verlag: Impress  |  Seiten: 304  |

  |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |   Im Verlag   |

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und sieht wunderschön aus.

Ich war schon so gespannt, wie es weitergeht.
Karl und Holle hatten einen schweren Weg vor sich und zwischendurch glaubte ich, dass er aussichtslos erscheint.

 

Aus Finsternis konnte Licht entstehen, sie war dazu sogar zwingend notwendig.

 


Immer mehr Rückblicke in Holles Vergangenheit ließen mich das Puzzle zusammensetzen und was da ans Tageslicht kam, war teilweise erschreckend und traurig. Erinnerungen sind nicht immer schön…..
Holle hat ein so gutes Herz und sie tat mir so schrecklich leid. Ihre Schuldgefühle vereinnahmten auch mich und ich konnte sie, obwohl ich nicht so bin wie sie, sehr gut verstehen. Dazu galt es auch noch Karl irgendwie zu retten, nicht nur sich selbst. 

Durch die Vergangenheit kamen auch andere Märchen ins Spiel und anfangs wusste ich nicht, ob ich das gut heißen soll, da ich es nicht erwartet hatte und glaubte, dass es sich nur um Holles Märchen handelte. Doch die Einflechtungen waren so gut und passend, dass ich gar nicht anders konnte, als sie zu mögen. So vieles ergab nun auch Sinn. 

 

Das fürchterliche Gefühl, das mit dieser Entscheidung und ihrer Konsequenzen einherging, war dennoch so heftig, dass ich keine Luft mehr bekam.

 

Es knisterte immer mehr zwischen Holle und Karl und auch, wenn das Ende der Geschichte ungewiss war, freute ich mich so. 

Das Ende kam, obwohl ich gerne noch viel mehr erfahren hätte, weitergelesen hätte, denn es war so spannend und aufregend. 
Viele Überraschungen hielt die Autorin für mich bereit und ich litt und fieberte mit. 
Ab und an ein paar Gefühlswiederholungen, aber ich mag den Schreibstil total gerne. 


Fazit: Ein spannender, aufregender und märchenhafter Band, mit vielen Gefühlen, den die Charaktere wunderbar widerspiegeln und mich mitleben ließen. 

 

 

Mond 4

 

Klappentext

 

**Vom Zauber der Spiegel und der Liebe** 
Endlich hat Holle entdeckt, was hinter dem Zauber steckt, der seit Jahrhunderten ihr Reich aus Schnee und Eis umgibt. Aber die Gefahr ist noch lange nicht gebannt, denn ihr Ursprung reicht tiefer als die dunklen Pfade des magischen Waldes. Es gibt nur noch eine Möglichkeit, das Böse aufzuhalten: Wenn Holle die Menschen retten will, die sie liebt, muss sie sich zuerst ihrer eigenen Vergangenheit stellen. Aber die Kraft dafür aufzubringen ist schwer. Schließlich scheint der erste und einzige Mann, der Holles Herz je zum Schmelzen brachte, für immer verloren und mit ihm ihre Hoffnung…

 

Eure Patrizia

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.