Allgemein

Vorstellung ‘Die zauberhafte Magie der Buchstaben’

Es wieder soweit! Im Rahmen von
#miteinanderstattgegeneinander 

möchte ich euch heute wieder eine Bloggerkollegin vorstellen.

Die liebe Karin von Die zauberhafte Magie der Buchstaben dran.
Ich freue mich sehr, dass auch sie sich bereiterklärt hat, mir meine Fragen zu beantworten.

Und hier kommen sie auch schon 😊

Wie lange
besteht dein Blog schon?
Nach
langem Überlegen habe ich meinen Blog ca. 1 Woche vorbereitet und am 30.
Dezember 2016 ist „Die zauberhafte Magie der Buchstaben“ online gegangen.
Wie kam es
zu deinem Blognamen?
Ich hatte
einige schöne Ideen und da ich mich nicht für einen entscheiden konnte, habe
ich ganz einfach meine Freunde auf Instagram gefragt und abstimmen lassen. Ich
hatte Glück und einer meiner Favoriten wurde gewählt.
Was macht
für dich das Bloggen aus? Warum bloggst du?
In erster
Linie habe ich es für mich begonnen, da es mir großen Spaß macht meine Bücher,
meine Gedanken und Fotos dazu an einem Ort aufzuschreiben. Da ich dachte, dass
ich mit meinem doch schon etwas „fortgeschrittenem“ Alter zwischen all den
jungen Bloggern untergehen werde, habe ich gar nicht damit gerechnet, so rasch
so viele tolle Follower zu bekommen. Mittlerweile hat sich in den vier Monaten
so viel getan. Ich habe ganz tolle Bloggerinnen und Autorinnen kennengelernt, es
haben sich schöne Zusammenarbeiten ergeben, mit einigen sogar Freundschaften
entwickelt und ich bin froh, auf meine Freundinnen gehört zu haben, die mich
wirklich dazu gedrängt haben diesen Blog zu eröffnen. Seit 30.  April 2017 habe ich auch auf Facebook eine
Bücherseite (Zauberhafte Magie der Buchstaben), eine Blogtour hinter mir, zwei
weitere folgen in den nächsten drei Wochen, dazu kommt im Juni eine von mir
veranstaltete und dazwischen viele schöne Lesestunden mit wunderbaren Rezi
Exemplaren, für die ich sehr dankbar bin.
Welches
ist dein Lieblingsgenre?
Da ich bis
auf Erotik beinahe alles lese, gibt es nicht nur ein Genre, dass ich sehr gerne
lese. Im Moment mag ich sehr gerne Fantasy und Liebesromane, dazu natürlich
meine Klassiker und historische Romane und Krimis.
Wie viele
Bücher liest du im Monat?
Das ist
ganz verschieden, es kommt auf meine Zeit und auf die Seitenzahl der Bücher an.
Es schwankt zwischen 3 und 6 Büchern. Ich genieße das Lesen und möchte nicht
ein Buch einfach in 1 oder 2 Tagen durchlesen, damit ich jeden Tag eine
Rezension online stellen kann. Die Bücher sind mir wichtig und ich möchte auch
den Autoren und ihrer Arbeit gerecht werden, in dem ich mir die nötige Zeit zum
Lesen und darüber nachdenken und rezensieren lasse. Natürlich kam es auch schon
vor, dass ich ein Buch in 1 oder 2 Tagen gelesen habe, aber das waren entweder
Bücher mit 100 Seiten oder haben mich dermaßen gefesselt, dass ich auch mal auf
Schlaf verzichtet habe. 😊
Dein
Lieblingsessen?
Ich liebe
ja die maritime und die asiatische Küche. Viel Gemüse, Salate, Nudeln, Reis und
etwas Fleisch und du machst mich glücklich. Und als Österreicherin liebe ich
natürlich Mehlspeisen wie Strudel, Palatschinken, Kaiserschmarren, Torten und
Kuchen.
Deine
Lieblingsfarbe?
Bis vor
ein paar Monaten hätte ich spontan „rot“ gesagt, aber inzwischen hat sich das
etwas geändert. Ich habe jetzt etwas umdekoriert und nun findet man limonengrün
und türkis und zartes lila bei mir. Diese Farben vermitteln mir im Moment ein
Gefühl von Klarheit, Frische und Wohlbehagen. Auch bei meiner Kleidung kam das
eine oder andere schöne Stück in diesen Farben dazu und ich fühle mich sehr
wohl damit.
Dein
Lieblingsplatz beim Lesen?
Ich kann
eigentlich überall lesen. Im Winter liege ich gerne auf meiner Couch, der Kamin
ist an, eine Tasse Tee oder Kakao und eine Kuscheldecke, abends natürlich im
Bett. Sobald es wärmer wird, liebe ich es draußen zu lesen, sei es auf meinem
Balkon, auf einer Wiese, am Flussufer…..
Erzähl mir
doch ein kleines Geheimnis oder ein peinliches Erlebnis von dir 🙂
Geheimnisse
sollen ja geheim bleiben 😉 aber etwas peinliches ist mir mal in
der Schule passiert. Ich war 15 und hatte mein erstes großes Referat zu halten.
Ich habe mich fast zwei Wochen gewissenhaft vorbereitet, ein Plakat gestaltet,
Infoblätter für meine Klasse geschrieben und dann kam der Tag, ich stand vor
der Klasse und …….. nichts, Blackout, am liebsten wäre ich davon gelaufen, mein
Gesicht hatte die Farbe einer reifen Tomate und ich war den Tränen nahe, für
mich als Perfektionistin der Albtraum schlechthin.  Mein Professor war total lieb, er nahm mich
kurz in den Arm, sagte ich solle ein paar Mal tief durchatmen und ich könne
meine Unterlagen gerne dazu nehmen. Es ging dann ohne Unterlagen und ich bekam
eine Eins und habe hinter her mit meinen Klassenkollegen herzlich darüber
gelacht.
Ich möchte
mich ganz herzlich bei dir liebe Patrizia bedanken, dass du mich und so viele
andere Blogs vorstellst. Das ist eine ganz tolle Aktion von dir und ich würde
mich freuen, auch deinen Blog bei mir vorstellen zu dürfen.
Karin, ich
danke dir! Ich finde die Aktion auch toll und es gibt noch soooo viele Blogger,
die so schöne Blogs haben und gesehen werden müssen.
Jaaaa! Ich
freu mich! Gerne werde ich dir die Fragen beantworten.

Ich hoffe, es hat euch
gefallen.
Schaut
gerne bei ihr vorbei. Sie würde sich freuen 💕

0

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.