Buch - Was brauchst du
Rezension

Was brauchst du? – Hannah Grubhofer

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Hannah Grubhofer  |  Verlag: Edition Riedenburg  |  Seiten: 80   |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |   Im Verlag   |

 

Meine Meinung

Hier erfahren Kinder die verschiedensten Bedürfnisse und Gefühle – anhand von Tieren – und auch, das jeder, jede Familie, anders tickt, sich anders verhält, andere Prinzipien hat. 
Konfliktlösungen bei einem Streit werden dargestellt und die Kinder können es auch selbst versuchen zu lösen, was mir sehr gut gefällt. So werden sie animiert nachzudenken, eine Lösung zu finden und wenden es vielleicht auch schon beim nächsten Mal an.

Kinder können sich nicht immer mit Worten ausdrücken und so kann es sehr schnell zu Handgreiflichkeiten kommen. Ich finde es eine sehr gute und schöne Idee, das alles auf diese Weise erklärt zu bekommen. Auch ist es sehr hilfreich, denn als Elternteil fragt man sich auch oft mal, wie man bestimmte Konflikte unter Kindern am besten lösen kann. 

 

Fazit: Toll und kindgerecht erklärt, auch anhand von Beispielen, wie gewaltfreie Lösungen aussehen. Animiert und regt auf jeden Fall zum nachdenken an. 

 

Mond 4

 

Klappentext

 

Emil Erdmännchen möchte mit seiner Familie und seiner Freundin Carla Chamäleon einen Ausflug zum himmlisch duftenden Beerenstrauch machen. Doch Carla Chamäleon hat keine Lust, und Emil Erdmännchen versteht nicht, wieso. Bevor es zum Streit kommt, taucht Gino Giraffe auf. Was für ein Glück! Gino Giraffe erklärt Emil Erdmännchen und Carla Chamäleon ihre Bedürfnisse. Auch Mia Maus, Balduin Bär, Pedro Pfau, Martha Maulwurf und einige andere Tierkinder kommen sich mit dem, was sie brauchen, in die Quere. Gino Giraffe ist immer zur Stelle und zeigt ihnen, was genau für sie im Moment wichtig ist.
Das fröhlich illustrierte Bilder-Erzählbuch „Was brauchst du?“ unterstützt Kinder dabei, Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen, um für jeden eine passende Lösung zu finden. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) hilft dabei, Konflikte zu lösen. 
Zahlreiche Mit-Mach-Seiten zum Malen, Aufschreiben und Reden im Anschluss an die Geschichte befähigen junge LeserInnen dazu, sich selbst und andere besser zu verstehen. Als Bonus-Material gibt es die Tiere und ihre Bedürfnisse zum Ausmalen und Ausschneiden. Auf Karton geklebt können Kinder so ihre eigenen Bedürfniskärtchen basteln und Lösungen für Konflikte finden.

 

Eure Patrizia

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.