Buch - Winterrose
Rezension

Winterrose – Kim Leopold

Werbung

|  Autor:  Kim Leopold  |  Verlag: Amrûn   |  Seiten:  300 |  eBook  / TB  |  Mehr Infos   |   Im Verlag   |

 

Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön. Es passt perfekt zur Geschichte und lädt zum träumen ein. Auch die dunklen Farben, die das Cover dominieren finde ich sehr schön.



Ich bin ein kleines bisschen sprachlos. 
Nie hätte ich gedacht, hier solche Gefühle zu erleben. Zu erleben, wer Rose wirklich ist. Was sie denkt, was sie fühlt, was sie versteckt und was sie gebrochen hat. 
Es war von Wut bis Liebe alles dabei, wechselte wie ein Kaleidoskop. Das ganze Spektrum zu erfahren war wundervoll, es miterleben zu dürfen herrlich und ein Genuss. 

Rose überraschte mich immer, Jér und natürlich die Autorin ebenfalls. 
Die kleinen Dinge, die geschahen, wurden zu großen und das Schicksal hatte einen Plan. Hoffnung wurde neu entflammt. 

Ich bin total begeistert von dieser Geschichte. Sie hat mich total mitgenommen. Auch ernstere Themen wurden angeschnitten, was dem ganzen noch mehr Gefühl – als eh schon vorhanden – eingehaucht hatte. 


Fazit: Hier fand ich eine wundervolle und sehe gefühlvolle Geschichte, mich berührt hat. Mit einer Vielfalt an Emotionen, die ganze Palette rauf und runter. 

 

5 Monde für Bewertung

 

Klappentext

 

Vor zwei Jahren verbrachten Rose und Jérôme zwei Nächte miteinander, eine Zeit, die keiner von beiden je vergessen hat. Doch so sehr Jérôme ihr Herz auch schneller schlagen lässt – für Rose ist er einer von vielen Fehlern. Immerhin hat Jérôme das Leben eines Menschen beendet. Als er seine Strafe abgesessen hat und ein neues Leben beginnen will, treffen die beiden wieder aufeinander. Mit ihrem Wiedersehen kehrt auch das Herzklopfen zurück, dennoch steht zu viel zwischen ihnen. Als ein Blizzard sie von der Außenwelt abschneidet, werden sie gezwungen, sich ihren Gefühlen zu stellen.

 

Eure Patrizia

1

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.